Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hexa von Lift Aircraft Mit diesem Flieger sollen auch Fluglaien abheben

Gleich 18 Rotoren bringen den Hexa von Lift Aircraft in den Himmel. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick – von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung benötigt.
Kommentieren
Mit dem Hexa sollen auch Laienflieger nach einer kurzen Einweisung abheben - zumindest in den USA. (Bild: Lift Aircraft/Screenshot: HB)
Fluggerät nicht nur für ausgebildete Piloten

Mit dem Hexa sollen auch Laienflieger nach einer kurzen Einweisung abheben - zumindest in den USA. (Bild: Lift Aircraft/Screenshot: HB)

BerlinFliegen ohne Pilotenlizenz: Das US-Unternehmen Lift Aircraft hat einen Passagier-Multicopter vorgestellt, das ohne Vorkenntnisse und Pilotenschein geflogen werden kann. Es soll für touristische Flüge eingesetzt werden.

Hexa von Lift Aircraft erinnert beim ersten Anblick an den in Süddeutschland entwickelten Volocopter: Wie dieser verfügt auch der US-Flieger über 18 Rotoren, die auf einem Gestell über der Kanzel angeordnet sind. Allerdings ist die Kanzel kleiner, es passt nur eine Person hinein.

Der Antrieb ist elektrisch. Aus Sicherheitsgründen hat jeder Rotor einen eigenen Antriebsstrang mit Akku. Die Flugdauer beträgt rund 15 Minuten.

Der Antrieb ist redundant ausgelegt: Bis zu einem Drittel der Rotoren kann ausfallen, ohne dass das Fluggerät abstürzt. Für den Notfall ist ein Fallschirm an Bord, der Hexa zusammen mit dem Piloten sicher zum Boden bringt.

Hexa wiegt ohne Pilot 196 Kilogramm und fällt damit in den USA unter die Kategorie Ultralight Vehicle, die ohne einen Pilotenschein geflogen werden dürfen. Gesteuert wird das Lift Aircraft per Joystick.

Ein Kontrollsystem ähnlich dem herkömmlicher Drohnen hält das Fluggerät in der Luft stabil. Wer einen Flug bucht, muss zunächst ein kurzes Training absolvieren, bei dem ein Flug in der virtuellen Realität simuliert wird. Dann kann es losgehen.

Lift stellt sich vor, ab kommendem Jahr in 25 Städten in den USA kommerzielle Flüge mit dem Multicopter anzubieten. Ein solcher Flug soll um die 250 US-Dollar kosten.

Startseite

Mehr zu: Hexa von Lift Aircraft - Mit diesem Flieger sollen auch Fluglaien abheben

0 Kommentare zu "Hexa von Lift Aircraft: Mit diesem Flieger sollen auch Fluglaien abheben"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.