Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Klimawandel Gates will zwei Milliarden Dollar in den Klimaschutz investieren – und setzt auch auf umstrittene Technologien

Der Microsoft-Gründer zieht eine ernüchternde Bilanz: Nur durch Kernkraft und mehr Innovation lasse sich der Klimawandel stoppen.
15.02.2021 - 02:30 Uhr
Das Ehepaar setzt mit seiner Stiftung auf Technologie im Kampf gegen Armut, Krankheiten – und den Klimawandel. Quelle: imago images/Xinhua
Melinda und Bill Gates

Das Ehepaar setzt mit seiner Stiftung auf Technologie im Kampf gegen Armut, Krankheiten – und den Klimawandel.

(Foto: imago images/Xinhua)

Düsseldorf Der Microsoft-Gründer Bill Gates will in den kommenden fünf Jahren zwei Milliarden US-Dollar in Start-ups und andere Projekte gegen den Klimawandel investieren. Es gelte, mit Innovationen eine „Klimakatastrophe“ zu verhindern, sagte Gates dem Handelsblatt und forderte eine Verfünffachung der globalen staatlichen Forschungsinvestitionen innerhalb des laufenden Jahrzehnts – das wären jährlich mindestens 110 Milliarden Dollar.

Laut Gates müssen die CO2-Emissionen bis 2050 auf null sinken, um riesige Umwelt- und Wirtschaftsschäden zu vermeiden: „Wir müssen die physikalische Wirtschaft in einem Tempo verändern wie noch nie in der Geschichte zuvor.“

CO2-Steuern, Zertifikatehandel sowie alternative Energien wie Solar und Wind seien dazu unverzichtbar. „Deutschland hat mit der Subvention von Solarmodulen der Welt einen großen Gefallen getan“, sagt der Unternehmer. Allerdings reichen für ihn Solar und Wind aufgrund ihrer Unzuverlässigkeit bei der Stromerzeugung bei Weitem nicht aus.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Klimawandel - Gates will zwei Milliarden Dollar in den Klimaschutz investieren – und setzt auch auf umstrittene Technologien
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%