Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Kommerzialisierung des Weltalls Astronauten im Anflug auf Rostock

Weltraumbahnhof Rostock-Laage? Was abwegig klingt, könnte wahr werden. Deutsche Forscher wollen ein Mini-Space-Shuttle aus den USA im dünn besiedelten Mecklenburg landen lassen. Dies hätte einen positiven Nebeneffekt.
31.01.2015 - 15:38 Uhr
Die Nasa hat für das Projekt abgesagt, nun rückt Europa in den Fokus des Unternehmens. Quelle: PR
Dream Chaser der US-Firma SNC

Die Nasa hat für das Projekt abgesagt, nun rückt Europa in den Fokus des Unternehmens.

(Foto: PR)

Cap Canaveral In vier Minuten ist alles vorbei – so schnell gleitet das Raumschiff „Dream Chaser“ aus dem Weltraum zurück auf die Erde. Das Mini-Space-Shuttle der US-Firma Sierra Nevada Corporation (SNC) soll wie sein Nasa-Vorgänger Astronauten oder auch technisches Gerät und Nutzlasten im 51-Grad-Anflug sanft und sicher zur Erde zurückbringen.

Die große, weite Welt könnte aus dem Weltraum direkt in die deutsche Provinz kommen. Das Gefährt entwickelt SNC zusammen mit der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA. Es soll die Weltraumstation ISS versorgen, Satelliten reparieren und Weltraumschrott beseitigen. Laut Untersuchungen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) könnte es nach dem Start in den USA auf Flughäfen vor allem in Mecklenburg-Vorpommern landen. Das Bundesland wäre mit wenig Flugverkehr und dünner Besiedlung ein idealer Landeplatz.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kommerzialisierung des Weltalls - Astronauten im Anflug auf Rostock
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%