Lidar-Technologie Was Roboterautos sehen

Auf der CES stellen Start-ups und Autozulieferer neue Lösungen für eine Technologie vor, die als Zukunft des autonomen Fahrens gilt: Lidar-Sensoren. Darunter ist auch ein 22-jähriges Wunderkind.
Eine Schlüsseltechnologie für das autonome Fahren. Quelle: Leddartech_Extraction_Automotive
Visualisierung der Lidar-Technik

Eine Schlüsseltechnologie für das autonome Fahren.

(Foto: Leddartech_Extraction_Automotive)

Las VegasAls der BMW beschleunigt, beugt sich Austin Russell vor. Gebannt starrt der junge Start-up-Unternehmer aus dem Rücksitz auf den Bildschirm vorn neben dem Lenkrad. Über den Monitor flimmert eine grellbunte, dreidimensionale Computeranimation. Sie zeigt in Echtzeit, wie das Fahrzeug seine Umwelt wahrnimmt. Die Straße etwa leuchtet dunkellila, grün die Bäume in den Vorgärten, ein vorbeifahrender Audi erstrahlt hellblau. Die Farben signalisieren, wie weit die Gegenstände vom Fahrzeug entfernt sind und wie schnell sie sich fortbewegen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Lidar-Technologie - Was Roboterautos sehen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%