Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mars-Rover „Opportunity“ wieder frei

Der Mars-Rover „Opportunity“ ist zur „großen Freude der Nasa-Techniker nach nervenaufreibenden Wochen“ wieder frei. Dies teilte die US-Weltraumbehörde Nasa am Montag in Pasadena (Kalifornien) mit. Der Rover war auf dem sandigen Untergrund des Roten Planeten in einer Düne festgefahren.
Mars Quelle: dpa

In den Sanddünen des Mars kämpft der kleine Rover "Opportunity" um seine Bewegungsfreiheit.

(Foto: dpa)

dpa WASHINGTON. Der Mars-Rover „Opportunity“ ist zur „großen Freude der Nasa-Techniker nach nervenaufreibenden Wochen“ wieder frei. Dies teilte die US-Weltraumbehörde Nasa am Montag in Pasadena (Kalifornien) mit. Der Rover war auf dem sandigen Untergrund des Roten Planeten in einer Düne festgefahren.

In den vergangenen fünf Wochen hatte er sich nur Zentimeterweise fortbewegen können - geplant waren über 50 Meter. Nun soll „Opportunity“ in Kürze wieder seinen wissenschaftlichen Aufgaben nachgehen können, so die Nasa-Mitteilung. In dem weichen Sand hatten die sechs Räder des 1,6 Meter langen und 2,3 Meter breiten Fahrzeugs wochenlang immer wieder durchgedreht.

Mit schwierigen technischen Manövern sei es dann dem Team in Kalifornien aus 174 Mill. Kilometern Entfernung gelungen, das Fahrzeug wieder frei zu bekommen. Der Mars-Rover hatte allerdings schon im April seine ursprünglich erwartete Lebensdauer bereits um ein Jahr überschritten. Er war am 25. Januar 2004 auf dem Roten Planeten gelandet.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%