Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Messe Bauma 2016 Die Bagger stehen unter Strom

Die Baumaschinenmesse zeigt eine Branche im Umbruch: Schärfere Abgasregeln zwingen die Hersteller zum Umdenken. Alternative Antriebe werden bereits entwickelt. Auch autonomes Fahren ist ein großes Thema.
Bauma Messe 2016, Volvo
Junge Besucher der Bauma

Mit einer Fläche von 86 Fußballfeldern ist die Ausstellung die größte der Welt.

(Foto: Bauma)

MünchenMan kennt sie aus Kurorten, die bunten Touristenzügchen, mit denen sich die Pensionäre vom Mineralbad ins Café chauffieren lassen. Auf dem Münchener Messegelände verkehren in dieser Woche zahlreiche solcher Gespanne, aber nicht mit Rentnern – auf den Bänken nehmen gestandene Bauarbeiter Platz.

Der Grund: Die Baumaschinenmesse Bauma ist so weitläufig, dass viele Besucher um jeden Meter dankbar sind, den sie nicht selbst gehen müssen. 86 Fußballfelder umfasst die Ausstellung; es ist die flächenmäßig größte Messe der Welt, die soeben gestartet ist und noch bis Sonntag läuft.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Messe Bauma 2016 - Die Bagger stehen unter Strom

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%