Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nobelpreis Medizin-Nobelpreis geht an drei Forscher für Hepatitis-C-Entdeckung

Harvey J. Alter, Michael Houghton und Charles M. Rice erhalten den Medizin-Nobelpreis. Sie werden für die Entdeckung des Hepatitis-C-Virus ausgezeichnet.
05.10.2020 Update: 05.10.2020 - 13:17 Uhr Kommentieren
Ein Pfleger kümmert sich in einem Klinikum auf der Intensivstation um einen Patienten mit Hepatitis C. Quelle: dpa
Medizin-Nobelpreis geht an Entdecker von Hepatitis-C-Virus

Ein Pfleger kümmert sich in einem Klinikum auf der Intensivstation um einen Patienten mit Hepatitis C.

(Foto: dpa)

Stockholm Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an die Amerikaner Harvey J. Alter und Charles M. Rice sowie den Briten Michael Houghton. Sie würden für die Entdeckung des Hepatitis-C-Virus ausgezeichnet, teilte die Nobelversammlung des Karolinska-Instituts am Montag mit. Der Erreger ist ein Hauptverursacher von Lebererkrankungen und Millionen Menschen sind mit ihm infiziert.

Die drei Wissenschaftler hätten dazu beigetragen, eine wichtige Ursache von Hepatitis-Infektionen zu verstehen, die durch Blut übertragen würden und nicht durch die zuvor entdeckten Viren Hepatitis A und B erklärt werden konnten, teilte das Komitee mit. Ihre in die 1970er und 1980er Jahre zurückreichende Arbeit habe geholfen, Millionen Menschenleben zu retten.

„Dank ihrer Entdeckung sind jetzt hochempfindliche Bluttests für das Virus verfügbar und diese haben in vielen Teilen der Welt Hepatitis nach Blutübertragungen praktisch eliminiert“, teilte das Komitee mit. „Ihre Entdeckung ermöglichte auch die schnelle Entwicklung antiviraler Medikamente gegen Hepatitis C.“ Die Krankheit könne nun erstmals in der Geschichte behandelt werden, was Hoffnung mache, dass das Hepatitis-C-Virus von der Menschheit ferngehalten werden könne.

Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass es mehr als 70 Millionen Hepatitis-C-Fälle und jährlich etwa 400.000 Todesopfer gibt. Die Krankheit ist auch eine bedeutende Ursache von Krebs.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Die Corona-Pandemie hat dieses Jahr die Bedeutung der medizinischen Forschung für Gesellschaft und Wirtschaft rund um die Welt veranschaulicht. Patrick Ernfors, ein Mitglied der Nobelversammlung, zog eine Parallele zwischen dem diesjährigen Preis und den gegenwärtigen Bestrebungen von Millionen Wissenschaftlern weltweit, die Corona-Pandemie zu bekämpfen. „Das erste, was man tun muss, ist, das verursachende Virus zu identifizieren“, sagte er. „Und wenn das getan worden ist, ist das der Ausgangspunkt für die Entwicklung von Medikamenten zur Behandlung der Krankheit und auch zur Entwicklung von Impfstoffen.“

    Preisgeld von insgesamt zehn Millionen schwedischen Kronen

    Der Wissenschaftler Alter wurde 1935 in New York geboren und vollbrachte seine nun gewürdigte Forschungsarbeit an den U.S. National Institutes of Health, wo er weiterhin tätig ist, wie das Komitee mitteilte. Rice kam 1952 in Kalifornien zur Welt. Er forschte an der Washington University in St. Louis zu Hepatitis und arbeitet nun an der Rockefeller University in New York. Der 1950 geborene Houghton forschte als Mitarbeiter des Unternehmens Chiron in Kalifornien, bevor er an die University of Alberta in Kanada ging.

    Thomas Perlmann, der Generalsekretär der Nobelversammlung, sagte, er habe Alter und Rice kontaktieren können. Er habe mehrmals angerufen, bevor sie ans Telefon gegangen seien. „Sie wirkten sehr überrascht und sehr, sehr glücklich“, sagte er.

    Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von insgesamt zehn Millionen schwedischen Kronen (knapp einer Million Euro) verbunden, das aus dem Nachlass des Schöpfers des Preises finanziert wird, des schwedischen Erfinders Alfred Nobel. Der Betrag wurde kürzlich erhöht, um der Inflation Rechnung zu tragen. Weitere Nobelpreise werden für Physik, Chemie, Literatur und Frieden verliehen, zudem hat die Schwedische Reichsbank einen Wirtschaftspreis im Gedenken an Alfred Nobel ins Leben gerufen.

    Die Auszeichnung wird gewöhnlich für Entdeckungen vergeben, die Jahre oder sogar Jahrzehnte zurückliegen. Oftmals wird Grundlagenforschung mit der Ehrung bedacht, die die Basis für derzeitige praktische Anwendungen gelegt hat.

    Mehr: Europäische Arzneimittel-Agentur prüft Impfstoff von Astra Zeneca und Uni Oxford

    • ap
    Startseite
    Mehr zu: Nobelpreis - Medizin-Nobelpreis geht an drei Forscher für Hepatitis-C-Entdeckung
    0 Kommentare zu "Nobelpreis: Medizin-Nobelpreis geht an drei Forscher für Hepatitis-C-Entdeckung"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%