Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nobelpreise Nobelpreise in Stockholm überreicht

Der schwedische König Carl XVI. Gustaf hat am Sonntag die diesjährigen Nobelpreise an den türkischen Schriftsteller Orhan Pamuk (54) und sechs Wissenschaftler aus den USA vergeben.

dpa STOCKHOLM. Der schwedische König Carl XVI. Gustaf hat am Sonntag die diesjährigen Nobelpreise an den türkischen Schriftsteller Orhan Pamuk (54) und sechs Wissenschaftler aus den USA vergeben.

Pamuk erhielt neben Diplom und Medaille eine Dotierung von zehn Mill. Kronen (1,1 Mill. Euro). Bei den wissenschaftlichen Preisen für Medizin, Physik, Chemie und Wirtschaftswissenschaften setzte sich die Dominanz der Vereinigten Staaten in den letzten Jahren erneut massiv fort. Für eine bahnbrechende Methode zum gezielten Stummschalten von Genen teilten sich die US-Forscher Andrew Z. Fire (47) von der Stanford University in Kalifornien und Craig C. Mello (46) von der Massachusetts Medical School in Worcester den Medizinpreis sowie dessen Dotierung.

Der Nobelpreis für Physik wurde den US-Astrophysikern John C. Mather (60) und George F. Smoot (61) für die präzise Untersuchung des Urknall-Echos überreicht. Ihre Arbeit habe unter anderem Bilder des neu geborenen Universums geliefert, erklärte die Schwedische Wissenschaftsakademie. Alleiniger Preisträger für Chemie wurde Roger D. Kornberg (59) von der Universität Stanford in Kalifornien. Er bekam die Auszeichnung für die erste detailgenaue Beschreibung der lebenswichtigen Erbgut-Kopiermaschine in der Zelle.

Den Wirtschafts-Preis nahm der New Yorker Ökonom Edmund S. Phelps (73) für seine „Analyse vom Verhältnis kurz- und langfristiger Effekte in der Wirtschaftspolitik“ entgegen. Diese Auszeichnung wurde erst 1969 von der Stockholmer Reichsbank gestiftet, während alle anderen Nobelpreise nach der Stiftung durch den schwedischen Ingenieur und Unternehmer Alfred Nobel (1 833-1 896) seit 1901 vergeben werden.

Startseite
Serviceangebote