Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Raumfahrt Ariane-Rakete mit zwei Satelliten in Kourou gestartet

Eine europäische Trägerrakete des Typs Ariane fünf ist am frühen Mittwochmorgen (Mesz) von Kourou in Französisch- Guayana aus erfolgreich mit zwei Satelliten in den Weltraum gestartet. Es ist der 33. Start einer Ariane fünf und der dritte in diesem Jahr.
Ariane-Start Quelle: dpa

Start der Ariane fünf hebt in Kourou in Französisch-Guayana ab.

(Foto: dpa)

dpa KOUROU/PARIS. Eine europäische Trägerrakete des Typs Ariane fünf ist am frühen Mittwochmorgen (Mesz) von Kourou in Französisch- Guayana aus erfolgreich mit zwei Satelliten in den Weltraum gestartet. Es ist der 33. Start einer Ariane fünf und der dritte in diesem Jahr.

Der etwa sechs Tonnen schwere Satellit Spaceway drei ist Teil eines modernen Satellitennetzes, das Multimediadienste in Nordamerika ermöglichen soll. Der knapp zwei Tonnen schwere Satellit Bsat-3a ist ein Fernsehsatellit für Japan. Spaceway wurde 27 Minuten nach dem Start ausgesetzt, der zweite Satellit folgte sieben Minuten später, teilte Arianespace mit.

Ariane fünf ist nach Angaben des Herstellers die einzige Trägerrakete, die zwei Satelliten gleichzeitig transportieren kann. Ariane-Chef Jean-Yves Le Gall kündigte drei weitere Ariane-Starts in diesem Jahr an. Der nächste ist für Ende September geplant.

Startseite
Serviceangebote