Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Raumfahrt Chinas Raumsonde vor erster Landung auf Rückseite des Mondes

Am Sonntag hatte die chinesische Raumsonde Chang'e-4 die Umlaufbahn des Mondes erreicht. Jetzt stehe sie vor der ersten Landung auf der Mondrückseite.
Kommentieren
Zu den Aufgaben der Raumsonde gehört die Vermessung des Mondgeländes, die Ermittlung der Mineralstruktur des Erdtrabanten sowie die Untersuchung der Neutronenstrahlung. Quelle: dpa
Raumsonde Chang'e-4

Zu den Aufgaben der Raumsonde gehört die Vermessung des Mondgeländes, die Ermittlung der Mineralstruktur des Erdtrabanten sowie die Untersuchung der Neutronenstrahlung.

(Foto: dpa)

ShanghaiDie chinesische Raumsonde Chang'e-4 steht vor der ersten Landung auf der Rückseite des Mondes. Sie habe am Sonntag die Umlaufbahn erreicht, „um sich auf die erste sanfte Landung auf der anderen Seite des Mondes vorzubereiten“, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua unter Berufung auf die Weltraumbehörde. Wann die Landung auf der von der Erde abgewandten Seite stattfinden soll, wurde nicht erwähnt. Das Kontrollzentrum werde die „richtige Zeit“ dafür auswählen. Die Chang'e-4 soll beispielsweise das Mondgelände vermessen, die Mineralstruktur des Erdtrabanten ermitteln sowie die Neutronenstrahlung untersuchen.

China will bis 2030 zu den führenden Weltraummächten Russland und USA aufschließen. Dazu soll im kommenden Jahr mit dem Bau einer eigenen bemannten Raumstation begonnen werden. Die Volksrepublik hegt eigenen Angaben nach rein friedliche Ambitionen.

Das US-Verteidigungsministerium bezweifelt das. Die US-Regierung will ihre Raumfahrtaktivitäten ausdehnen. So hat die Raumfahrtbehörde Nasa angekündigt, vom kommenden Jahr an die Rückkehr von Astronauten auf den Mond vorzubereiten. Zuletzt war dort 1972 ein Mensch.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Raumfahrt: Chinas Raumsonde vor erster Landung auf Rückseite des Mondes"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.