Raumfahrt Shuttle Discovery fliegt frühestens Mitte Dezember

Die Nasa kann den geplanten Starttermin für die Raumfähre "Discovery" einmal mehr nicht halten. Statt Anfang Dezember kann das Shuttle nun frühestens kurz vor Weihnachten Richtung Raumstation ISS abheben. Damit stellt sich die Frage, ob die Mission überhaupt noch so verlaufen kann, wie sie ursprünglich geplant war.
Kommentieren
Die "Discovery" steht weiter auf der Startrampe des Kennedy Space Center. Quelle: dpa

Die "Discovery" steht weiter auf der Startrampe des Kennedy Space Center.

(Foto: dpa)

HB WASHINGTON. Die US-Raumfähre „Discovery“ kann frühestens kurz vor Weihnachten zu ihrer letzten Reise ins Weltall aufbrechen. Nach mehreren Terminverschiebungen ist nun auch ein Start in den ersten Dezembertagen nicht mehr möglich, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Mittwoch (Ortszeit) mitteilte.

Das Space Shuttle müsse wegen anhaltender technischer Probleme am Außentank mindestens bis zum 17. Dezember am Boden bleiben. Nach Ansicht von Fachleuten droht sogar eine Verzögerung bis in den Februar.

Der ursprünglich bereits für Anfang November geplante Flug zur Internationalen Raumstation musste bereits sechs Mal verschoben werden. Entweder versagte die Technik oder das Wetter spielte nicht mit. Zuletzt hatte die Nasa den Abflug vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral (Florida) auf den 3. Dezember gelegt.

Über ein konkretes Abflugdatum könne derzeit nicht entschieden werden, sagte Nasa-Manager John Shannon. Sein Team arbeite zunächst mit Hochdruck daran, herauszufinden, vorher die vielen an dem Außentank entdeckten Risse stammen. Sie befinden sich an Aluminium-Schienen zur Verstärkung eines Leerraums zwischen dem Tank mit flüssigem Sauerstoff und den Tanks mit flüssigem Wasserstoff.

Die Ingenieure benötigten noch weitere Daten, um das Risiko einschätzen zu können, das sich hinter diesen Defekten verbirgt, sagte Shannon. Die Hauptsorge sei, dass sich bei einem Start Schaumstoffteile vom Tank lösen und das Shuttle beschädigen könnten. Dies hatte im Jahr 2003 die „Columbia“-Explosion verursacht, bei der alle sieben Astronauten ums Leben kamen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Raumfahrt - Shuttle Discovery fliegt frühestens Mitte Dezember

0 Kommentare zu "Raumfahrt: Shuttle Discovery fliegt frühestens Mitte Dezember"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%