Ungewöhnlicher Himmelskörper Totenkopf-Asteroid nähert sich zu Halloween der Erde

Seine Ähnlichkeit mit einem menschlichen Schädel brachte 2015 TB145 den Spitznamen Totenkopf-Asteroid ein. Zu Halloween nähert sich der mächtige Brocken wieder der Erde.
Kommentieren
Dieses Bild des Asteroiden 2015 TB145 wurde mit Radardaten vom Arecibo Observatorium in Puerto Rico erzeugt. Ende Oktober nähert sich der Asteroid wieder der Erde. Quelle: dpa
Totenkopf-Asteroid zu Halloween

Dieses Bild des Asteroiden 2015 TB145 wurde mit Radardaten vom Arecibo Observatorium in Puerto Rico erzeugt. Ende Oktober nähert sich der Asteroid wieder der Erde.

(Foto: dpa)

BerlinFreunde des gepflegten Gruselns dürfen sich auf ein besonderes astronomisches Ereignis zu Halloween freuen. Dann nähert sich der Totenkopf-Asteroid 2015 TB145 wieder der Erde – wie 2015, als er in „nur“ 500.000 Kilometern Entfernung an uns vorüberflog.

Diesmal wird der 600 Meter große kosmische Brocken allerdings deutlich mehr Abstand halten. Er fliegt in einer Entfernung von etwa 40 Millionen Kilometern an der Erde vorbei und wird daher selbst mit großen Teleskopen nur als Lichtpunkt zu erkennen sein.

Seine Totenkopf-Anmutung verdankt der Asteroid zwei jeweils etwa 100 Meter großen Kratern auf seiner Oberfläche. „Die könnte man als Augen interpretieren“, sagt Rüdiger Jehn vom europäischen Raumflugkontrollzentrum ESOC in Darmstadt. „Da spielt aber viel Fantasie mit.“

Auch Sven Melchert von der Vereinigung der Sternenfreunde im südhessischen Heppenheim betont, dass die vermeintliche Ähnlichkeit mit einem Totenschädel vor allem im Auge des Betrachters liegt. Auf manchen Darstellungen sehe der Kleinplanet gar nicht wie ein Totenkopf aus. „Also eine Laune der Natur, ein zufälliges Zusammenspiel von Radarechos, in dem wir Menschen etwas uns Bekanntes erkennen“, so Melchert.

Einig sind sich die Experten darüber, dass 2015 TB145 der Erde nicht gefährlich werden kann – obwohl er auf seiner Umlaufbahn um die Sonne regelmäßig bei uns vorbeischaut. Gut drei Jahre benötigt er für eine Runde um unser Zentralgestirn, richtig nahe wird er der Erde aber erst wieder 2085 kommen.

Doch auch dann wird sein Abstand so groß sein, dass die europäische Weltraumagentur Esa den Asteroiden nicht einmal in ihrer Datenbank potenziell riskanter Himmelskörper führt. Gefährlich wird uns der Totenkopf-Asteroid also nicht, für ein bisschen Halloween-Grusel taugt er aber allemal.

Mit Material von dpa.

Startseite

Mehr zu: Ungewöhnlicher Himmelskörper - Totenkopf-Asteroid nähert sich zu Halloween der Erde

0 Kommentare zu "Ungewöhnlicher Himmelskörper: Totenkopf-Asteroid nähert sich zu Halloween der Erde"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%