Unterricht per Avatar Mit Robotern zurück ins Klassenzimmer

Seite 2 von 2:
Selbstgestricktes für den Avatar
Robo-Gigant lässt die Erde beben
Erste Schritte eines Robo-Giganten
1 von 10

Ein riesiger Roboter hat in Südkorea seine ersten menschenähnlichen Schritte gewagt: Als der vier Meter große und 1,5 Tonnen schwere Method-2 am Dienstag einen Fuß vor den anderen setzte, bebte der Boden.

Method-2
2 von 10

Rund 30 Ingenieure hatten an dem bemannten Projekt gearbeitet, das laut der Roboterfirma Hankook Mirae Technology eine Weltpremiere ist. Der Roboter kann entweder ferngesteuert werden...

Pilot im Rumpf
3 von 10

...oder im Rumpf nimmt ein Pilot Platz, der die Glieder der Maschine steuert.

Arbeitstier für gefährliche Gegenden
4 von 10

„Unser Roboter ist der weltweit erste bemannte zweifüßige Roboter und wurde gebaut, um in extrem gefährlichen Gegenden zu arbeiten, in die Menschen nicht gehen können“, sagte der Chef von Hankook Mirae Technology, Yang Jin Ho.

Roboter-Schwergewicht
5 von 10

Allein einer der Metallarme des Roboter-Giganten wiegt 130 Kilogramm.

Investitionen von mehr als 190 Millionen Euro
6 von 10

Yang investierte nach eigenen Angaben seit 2014 mehr als 240 Milliarden Won (umgerechnet rund 191 Millionen Euro) in das Projekt.

Ein bisschen Hollywood
7 von 10

Einer der Schöpfer von Method-2, der den militärischen Robotern aus dem Film Avatar sehr ähnelt, ist Vitali Bulgarow. Der Sciencefiction-Veteran arbeitete schon für Filmserien wie Transformers, Robocop und Terminator.

Auch in der Schweiz bevölkern seit einiger Zeit kleine Roboter die Schulen und Krankenhäuser. „Avatar Kids“ heißt das dortige Projekt des Unternehmens Avatarion. Etwa 25 Geräte sind Firmenangaben zufolge im Einsatz. Das Schweizer Modell ist etwa 60 Zentimeter groß, hat Arme und Beine und hört auf den Namen Nao. Kosten: etwa 25.000 Schweizer Franken (rund 21.400 Euro).

Der AV1 kann hierzulande für 290 Euro pro Monat gemietet werden. Die Kosten würden meist von Stiftungen oder privaten Firmen getragen, sagt Entwicklerin Dolva. Die Macher des AV1 gehen von rund 75.000 Kindern in Deutschland aus, die mehrere Monate lang nicht in die Schule gehen können. Genaue Zahlen können allerdings weder das Gesundheitsministerium noch das Robert Koch-Institut nennen.

Die Kinder selbst könnten den Robotern durchaus etwas abgewinnen, sagt Appel: „Wenn man bei der Einführung der Roboter auch den spielerischen Aspekt betont, kann diese Technik dem betroffenen Kind und auch den Mitschülern durchaus Spaß bereiten.“

Für den spielerischen Aspekt scheinen die Klassenkameraden auch von selbst zu sorgen. Meist werde der AV1 schnell mit Kostümen verkleidet, mit Stickern beklebt oder bemalt, erzählt Dolva. Eine Klasse habe dem Avatar sogar einen Pullover geschenkt – selbst gestrickt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Unterricht per Avatar - Mit Robotern zurück ins Klassenzimmer

1 Kommentar zu "Unterricht per Avatar: Mit Robotern zurück ins Klassenzimmer"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • "Herr Carlos Santos
    14.03.2018, 08:52 Uhr
    FRAU MERKEL GEHT, HERR HORST SEEHOFER WIRD NEUER BUNDESKANZLER !!!

    Dann erst beginnt für ganz Deutschland wieder Normalität !!!!!"

    ..................................................................................

    MIT SEEHOFER ALS KANZLER.....dann beginnt die NORMALITÄT!!!!!!!!!
    ...laut unserem.......CARLOS( der Herr der Punkte und GROSSBUCHSTABEN)


    BITTE,BITTE CARLOS

    WELCHEN TEE TRINKST DU MORGENS?????????????????


    ...................................................................

    PUNKTE UND GROSSBUCHSTABEN FÜR CARLOS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    ........................:::::::::::::::::::::::::::::::::::..................................





Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%