Weltraum Voyager 1 nähert sich dem Rand unseres Sonnensystems

Seite 2 von 2:

Diesen Punkt überwand Voyager 1 bereits im Dezember 2004. Seitdem reist das Fluggerät durch die äußere Sonnenhülle. Stetig messen die Außeninstrumente seither wie sich der Aufprall der letzten Ausläufer des Sonnenwindes auf die Sonde verringert. Seit Juni erreichen die Teilchen Voyager 1 im selben Tempo, in dem die Sonde sich bewegt. In den vergangenen vier Monaten warteten die Forscher weitere Daten über die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ab. Denn die Stärke des Plasmastroms schwankt häufiger. Doch es blieb still rund um die Sonde.

Das Video stellt die Voyager-Missionen im Rückblick vor. Quelle: Nasa/JPL

Erstmals haben Wissenschaftler nun eindeutige Daten aus dem Grenzgebiet unseres Sonnensystems. "Nichts verändert Forschung so drastisch, wie eine Realitätsprüfung", sagt Nasa-Forscher Tom Krimigis. "Voyager 1 hat nun harte Fakten geliefert." In etwa vier Jahren soll die Sonde die Grenze unseres Sonnensystems, die Heliopause, passieren.

Damit die Sonde nicht kaputt geht und ihre Reise fortsetzen kann, schalteten ihre Lenker auf der Erde bereits einige der Instrumente an Bord ab. Darunter auch die Kameras, die vor 30 Jahren die ersten Bilder der Jupiter- und Saturnmonde zu Erde funkten.

Neben Voyager 1 rast auch noch ihre Schwestersonde, Voyager 2, durchs All. Sie kundschaftete als bisher einzige Sonde die Planeten Uranus und Neptun aus und fliegt derzeit in rund 14 Milliarden Kilometern Entfernung zur Sonne der Grenze unseres Sonnensystems entgegen. Die Nasa hofft, dass ihre beiden Raumsonden noch zehn bis 15 Jahre lang das Weltall erkunden können.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Weltraum - Voyager 1 nähert sich dem Rand unseres Sonnensystems

0 Kommentare zu "Weltraum: Voyager 1 nähert sich dem Rand unseres Sonnensystems"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%