Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Apple Watch Watch OS 2 ist da

Apple hat Watch OS 2 für seine Smartwatch freigegeben. Eigentlich hätte das Betriebssystem schon am 16. September erscheinen sollen, doch dazu kam es aufgrund eines zu spät entdeckten Fehlers nicht.
22.09.2015 - 09:47 Uhr
Mit einwöchiger Verspätung bringt Apple das Betriebssystem für seine Smartwatch an den Start. Quelle: dpa
Apple Watch

Mit einwöchiger Verspätung bringt Apple das Betriebssystem für seine Smartwatch an den Start.

(Foto: dpa)

Berlin Apple hat mit einer Verzögerung von einer knappen Woche Watch OS 2 vorgestellt. Das neue Betriebssystem für die Apple Watch hätte eigentlich zusammen mit iOS 9 am 16. September erscheinen sollen, doch aufgrund von zu spät entdeckten Problemen soll die Verzögerung entstanden sein.

Apple selbst äußerte sich zu den Problemen nicht detailliert. Nach Angaben mehrerer US-Medienberichte soll es sich aber um einen schweren Fehler gehandelt haben. Ob dieser sicherheitsrelevant war, ist unbekannt.

Watch OS 2 kann eigenständige Apps auf der Apple Watch laufen lassen. Zudem kann mit der Uhrkrone durch die Termine geblättert werden. Time Travel nennt sich diese Funktion, die Pebble bei der Smartwatch Pebble Time in ähnlicher Funktion realisiert hat, wobei Apple keine Scroll-Funktion eingebaut hat.

Sprich mit der Hand!
Apple Watch in der Hand
1 von 17

Großen Wert legt Apple auf das Design. Die Apple Watch ist in zwei Größen verfügbar (hier die kleinere Variante), zudem bietet der Hersteller unterschiedliche Materialien und Farben.

(Foto: Christof Kerkmann / handelsblatt.com)
Ziffernblatt ändern
2 von 17

In erster Linie ist die Apple Watch natürlich eine Uhr. Allerdings lassen sich die Ziffernblätter anpassen...

(Foto: Christof Kerkmann / handelsblatt.com)
Micky Maus als Ziffernblatt
3 von 17

Wer mag, kann auch Micky Maus auf dem Display anzeigen. Vielleicht finden es ja die eigenen Kinder gut.

(Foto: Christof Kerkmann / handelsblatt.com)
Herzschlag-Messung
4 von 17

Fitness spielt bei der Apple Watch eine große Rolle. Das Gerät misst beispielsweise die Herzfrequenz. Zudem ermahnt eine Fitness-App dazu, sich ausreichend zu bewegen und nicht permament zu sitzen.

(Foto: Christof Kerkmann / handelsblatt.com)
Rückseite mit Sensoren
5 von 17

Bei der Messung der Herzfrequenz kommt Sensor auf der Rückseite des Gehäuses zum Einsatz. Er ermittelt den Wert mithilfe von LEDs, wenn der Nutzer nicht gerade am Handgelenk tätowiert ist – dann kann es Probleme geben.

(Foto: Christof Kerkmann / handelsblatt.com)
Virtueller Trainer
6 von 17

Zu den ersten verfügbaren Anwendungen zählen auch etliche Sport-Apps wie hier Runkeeper. Bisher können Nutzer damit aber nur die Aufzeichnung eines Laufs starten.

(Foto: Christof Kerkmann / handelsblatt.com)
Bedienung per Krone
7 von 17

Wenn man mit dem Finger auf dem kleinen Display navigieren will, sieht man nicht viel. Deswegen lassen sich viele Dinge mit der Krone einstellen, hier beispielsweise die Stoppuhr.

(Foto: Christof Kerkmann / handelsblatt.com)

Ein neuer Nachttischmodus beim Laden der Uhr zeigt die Uhrzeit an und kann auch als Wecker fungieren. Die auf der Seite liegende Uhr bietet Hardwareknöpfe für die Funktionen Snooze und Aus. Apple hat die Freunde-Ansicht erweitert, damit mehr als zwölf Personen angezeigt werden können. Die Digital-Touch-Kritzeleien können nun mehrfarbig erstellt und verschickt werden.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mit der Uhr können jetzt Antworten auf eingehende E-Mails verschickt und über Facetime Audio kann telefoniert werden. Bisher war das nur über das normale Mobilfunknetz über das iPhone möglich.

    Noch sind Apps rar
    Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
    Mehr zu: Apple Watch - Watch OS 2 ist da
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%