Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Italiener zur Europawahl aufgefordert Wahlaufruf per SMS

Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat die Mobiltelefonie für sich entdeckt. Er ruft seine Landsleute per SMS zur Stimmabgabe bei der Europawahl auf.

HB ROM. „Gewählt wird Samstag von 15 bis 22 Uhr, Sonntag von sieben bis 22 Uhr“, heißt es in der Handy-Botschaft, die die Mitte-Rechts-Regierung an viele Bürger verschickt. Zwar fordert der Handy-Spot nicht zur Wahl einer bestimmten Partei auf, dennoch protestierte die linke Opposition. Es handele sich um eine Verletzung der Privatsphäre, monierte sie nach Presseberichten vom Freitag. Italiener sind traditionell „fleißige“ Europawähler: 1999 gingen 70,8 % der Wahlberechtigten an die Urne.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%