Vernetzte Musikanlagen laufen der klassischen Hi-Fi-Anlage zunehmend den Rang ab. Doch nicht jede Altanlage muss gleich zum Recyclinghof, es gibt Nachrüstlösungen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Sorry aber kennen sie MultiCast von Yamaha das oder ähnliche Produkte hätte ich hier erwartet.
    https://de.yamaha.com/de/products/audio_visual/wireless_streaming_amplifiers/wxc-50/?mode=model

    Die WX Reihe bringt sogar ihre alten lieb gewordenen Hifi Schätze perfekt für wenig Geld ins Heimnetz.
    https://de.yamaha.com/de/products/audio_visual/wireless_streaming_amplifiers/index.html

    Netz Streaming den Streaming Boxen.
    Aber macht es wirklich Sinn Mehrfach komprimierte Musik auf Boxen im Preisbereich ab 1000 Euro aufwärts laufen zu lassen.

    HIFI im LAN basierten Heimnetz und WLAN nur über kurze Strecken braucht mehr.
    High End ist dann sowieso nochmal ein tiefer Schluck aus der Pulle.

Mehr zu: Nachrüstlösungen zum Vernetzen - Was ältere Stereoanlagen zum Streamen bringt

Serviceangebote