Neue Kopfhörer Wasserdicht und weniger Störgeräusche – Apple plant offenbar neue AirPod-Generation

Apple arbeitet laut einem Bericht an einer neuen Kopfhörer-Generation. Sie soll 2019 auf den Markt kommen – und deutlich teurer als die bisherige sein.
1 Kommentar
Im kommenden Jahr will Apple gleich mehrere Kopfhörer auf den Markt bringen. Quelle: dpa
Kopfhörer von Apple

Im kommenden Jahr will Apple gleich mehrere Kopfhörer auf den Markt bringen.

(Foto: dpa)

DüsseldorfSchwimmen gehen wird man wohl nicht gehen können mit den neuen AirPods. Regen und Schweiß hingegen sollen der neuesten Innovation des Tech-Riesen Apple nichts anhaben. Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet unter Berufung auf Insider, dass der Konzern aus dem kalifornischen Cupertino derzeit wasserdichte AirPods entwickelt. Aber nicht nur das: Auch ein neue Generation des HomePod sowie der Over-Ear-Kopfhörer seien demnach in Planung.

Die AirPods sollen nicht nur wasserresistent sein, sondern auch Geräusche von außen noch besser abschirmen. Zudem arbeite Apple daran, die Reichweite zwischen iPhone oder iPad und den kabellosen Kopfhörern zu erhöhen.

Auf den Markt kommen werden die AirPods den Insidern zufolge bereits im kommenden Jahr. Wie bereits bei den iPhones plane Apple, das Angebot zu limitieren. Die Kopfhörer würden deshalb aller Wahrscheinlichkeit nach deutlich mehr kosten als die aktuellen AirPods, für die Verbraucher derzeit 136 Euro (159 US-Dollar) zahlen.

Die Entwickler haben den Insidern zufolge auch über gesundheitsbezogene Hardware-Angebote für die AirPods gesprochen, wie es sie bereits bei der Apple Watch gibt. So könnten künftige AirPods mit biometrischen Sensoren ausgestattet werden – wie etwa mit einem Herzfrequenz-Messgerät.

Bevor die neueste Technologie jedoch auf den Markt kommt, bekommt die aktuelle AirPod-Generation offenbar noch ein neues Feature: Ein Chip soll es den Verbrauchern ermöglichen, den Sprachassistenten Siri per Sprachbefehl zu aktivieren, berichtet Bloomberg News.

Mit neuen Over-Ear-Kopfhörern will Apple noch stärker mit den Branchenriesen Bose und Sennheiser konkurrieren. Die höherwertigen Kopfhörer wollte der Tech-Riese ursprünglich bereits 2018 in den Handel bringen. Wegen großer Herausforderungen in der Entwicklung habe Apple den Termin auf Anfang 2019 verschoben, sagen Insider. Ein Apple-Sprecher wollte das auf Anfrage von Bloomberg nicht kommentieren.

Technisches Zubehör, wie etwa die AirPods, sind in den vergangenen Jahren zu einer wichtigen Einnahmequelle des US-Konzerns geworden. Mit diesen Produkten erzielte Apple allein im vergangenen Jahr einen Umsatz von etwa elf Milliarden Euro (12,9 Milliarden US-Dollar). Insgesamt erwirtschaftete das Unternehmen im vergangenen Jahr 196,2 Milliarden Euro (229,2 Milliarden US-Dollar).

Experten gehen davon aus, dass Apple mit den nächsten Kopfhörer-Generationen an den Erfolg aus den vergangenen Jahren in diesem Segment anknüpfen will. Der iPod und der digitale Musik-Store iTunes lösten beim Riesen aus Cupertino im vergangenen Jahrzehnt eine gigantische Transformation aus: vom Computer-Hersteller hin zum Marktführer für mobile Endgeräte.

Und hin zu einem der größten Vertreiber von Kopfhörern. Denn wer iPhone, iMac oder iPad kauft, ist auch automatisch in Besitz von Apple-Kopfhörern. Allein im Jahr 2017 verkaufte Apple trotz des gesättigten Smartphone-Marktes mehr als 216 Millionen iPhones.

Apples neuestes Gerät für Musik, der HomePod, ist im Vergleich zu anderen Produkten des Tech-Konzerns ein Ladenhüter – und das, obwohl Kritiker die gute Klangqualität loben. Bislang arbeitete Apple bei der Produktion ausschließlich mit dem chinesischen Unternehmen Inventec zusammen. Nun kooperiert der Konzern auch mit Foxconn.

Führende Entwickler haben in der vergangenen Woche laut Insidern die Zukunft des HomePods diskutiert, nächstes Jahr soll eine neue Generation auf den Markt kommen.

Mit Material von Bloomberg.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

Mehr zu: Neue Kopfhörer - Wasserdicht und weniger Störgeräusche – Apple plant offenbar neue AirPod-Generation

1 Kommentar zu "Neue Kopfhörer: Wasserdicht und weniger Störgeräusche – Apple plant offenbar neue AirPod-Generation"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Der angegebene Preis ist falsch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%