Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Neuer Rekord 112 Millionen aktive Handy in Deutschland

Nach Auswertungen des Branchenverbandes Bitkom verfügt jeder dritte Bundesbürger bereits über mehrere Handy-Anschlüsse. Auch für Tablets geht die Branche von einem starken Wachstum aus.
4 Kommentare
Die Zahl der Handy-Anschlüsse ist in Deutschland auf einen neuen Rekordwert geklettert. Quelle: dpa

Die Zahl der Handy-Anschlüsse ist in Deutschland auf einen neuen Rekordwert geklettert.

(Foto: dpa)

Berlin Die Zahl der Mobilfunkanschlüsse in Deutschland ist Ende 2011 auf den Rekordwert von mehr als 112 Millionen gestiegen. Dies geht aus dem aktuellen Tätigkeitsbericht Telekommunikation der Bundesnetzagentur vom Dezember hervor, wie der Branchenverband Bitkom mitteilte.

„Mehr als jeder dritte Bundesbürger verfügt über zwei oder mehr Mobilfunkanschlüsse“, erklärte dazu das Bitkom-Präsidiumsmitglied René Schuster. „Der Bedarf an Smartphones, Tablet-PCs und anderen Geräten für den mobilen Internetzugang wird auch in Zukunft weiterhin rasant wachsen“, zeigte sich Schuster überzeugt.

Nach Bitkom-Schätzungen wurden 2011 in Deutschland 2,1 Millionen Tablet-Computer verkauft - im Vergleich zu 2010 entspricht das einem Absatzplus von 162 Prozent. Die Geräte kosteten demnach im Schnitt 534 Euro, acht Prozent weniger als im Vorjahr. Der Umsatz mit Tablets stieg um 141 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro.

  • afp
Startseite

4 Kommentare zu "Neuer Rekord: 112 Millionen aktive Handy in Deutschland"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • der Markt kann sich ja auch selbst nicht bereinigen. Von diesen vielen millionen gemeldete Teilnehmer ist ja nur noch ein Bruchteil aktiv. Bei jedem schlummern doch eine Vielzahl von nicht mehr genutzten Karten und Callyaanschlüssen.

  • Die Bergung der "seltenen Erden" aus Tadschikistan bringt den "weiteren" Erfolg unserer Wirtschaft und uns das Problem nachhaltiger Entsorgung. Die Wirtschaft wird es ungebremst richten.

  • Jeder zweite Bundesbürger hat ergo zwei Anschlüsse. Schlüssiges Verkaufskonzept.

  • Da brummt der Markt aber richtig. Was "Privatisierung" so alles kann? Bildlich gesprochen hatten in den USA bisweilen Bewohner mehr Platz für Garagen, als den eigenen Wohnraum. Der Markt "brummt" wahrscheinlich immer noch.

    Je nach Bedarf im IT-Leben braucht es natürlich genügend Handy-Anschlüssel. Es soll sogar soweit gehen, daß sich Handys untereinander verbünden und Gute ZEIT wünschen, falls der Weckruf nicht automatisch erfolgt.