Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Neues Android-Gerät Tablet von Amazon ist fast fertig

Der Kampf um die Vorherrschaft auf dem Markt für Tablet-Geräte wird härter: Nun steigt auch Amazon ein. Ein modifiziertes Android-System sowie eine nahtlose Integration der Amazon-Dienste sollen beim Kunden punkten.
Kommentieren
Auf dem Markt für Tablet PCs (hier ein Gerät von Motorola) wird es enger. In Kürze steigt auch der Versand- und Buchriese Amazon ins Geschäft ein. Quelle: dapd

Auf dem Markt für Tablet PCs (hier ein Gerät von Motorola) wird es enger. In Kürze steigt auch der Versand- und Buchriese Amazon ins Geschäft ein.

(Foto: dapd)

New YorkDer Online-Einzelhändler Amazon steht nach Informationen des US-Fachblogs „TechCrunch“ kurz vor dem Eintritt in den Markt für Tablet-Computer. Ein „TechCrunch“-Reporter bekam Zugang zu einem Testgerät. Das Tablet mit einer Bildschirmdiagonalen von sieben Zoll (17,8 cm) solle nach aktuellen Planungen Ende November zum Preis von 250 Dollar auf den US-Markt kommen, berichtete das Blog am Wochenende. Derzeit werde noch an der Software gefeilt.

Die Stärke des Geräts liege in eine nahtlosen Integration der Amazon-Angebote wie der Kindle-Plattform für digitale Bücher oder des hauseigenen Musik-Dienstes, schrieb „TechCrunch“. Das Gerät läuft zwar auf Basis des Google-Betriebssystems Android - allerdings handele es sich um eine von dem aktuellen Entwicklungsprozess „abgenabelte“ Version, an der Amazon auf eigene Faust weitergearbeitet habe. Google-Dienste seien bei dem Testgerät nirgendwo zu sehen gewesen, Apps könne man sich zum Beispiel nur von Amazons eigener Software-Plattform laden.

Darüber, dass Amazon nach dem Erfolg seines Kindle-Lesegeräts für E-Books auch in den boomenden Tablet-Markt vorstoßen wolle, wird bereits seit langem spekuliert. Einige Marktbeobachter trauen dem weltgrößten Online-Einzelhändler mit seinem breiten Angebot an digitalen Inhalten zu, zum ernsthaften Herausforderer für Apple mit seiner heute dominierenden Kombination aus iPad und iTunes-Shop zu werden. Apple versucht derzeit, Amazon die Nutzung des Namens „appstore“ für die Software-Downloadplattform vor Gericht verbieten zu lassen.



  • dpa
Startseite

Mehr zu: Neues Android-Gerät - Tablet von Amazon ist fast fertig

0 Kommentare zu "Neues Android-Gerät: Tablet von Amazon ist fast fertig"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%