Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nintendo Spielekonsole Switch soll Nintendo-Gewinn ankurbeln

Der Videospielkonzern will die Verkaufszahlen der Switch auf 18 Millionen steigern. Zuletzt hatte er sein anvisiertes Ziel knapp verfehlt.
Kommentieren
Nintendo: Spielekonsole Switch soll Gewinn ankurbeln Quelle: dpa
Nintendo Switch

Die Spielekonsole Switch funktioniert wie eine klassische Konsole aber zugleich auch als tragbares Gerät.

(Foto: dpa)

OsakaNintendo will mit seiner vor zwei Jahren auf den Markt gebrachten Spielekonsole Switch wieder wachsen. Der Vorstand peile in dem seit April laufenden Bilanzjahr 2019/20 einen Anstieg des operativen Ergebnisses um 4,1 Prozent auf 260 Milliarden Yen (2,1 Milliarden Euro) an, teilte der japanische Konzern am Donnerstag mit.

Die Zahl der verkauften Konsolen mit Spielen rund um die Super-Mario-Familie und Pokemon-Figuren soll derweil auf 18 Millionen steigen. Im Januar hatte der Vorstand sein Verkaufsziel für 2018/19 von 20 Millionen Einheiten einkassiert. Die dann avisierten 17 Millionen Einheiten wurden letztendlich mit 16,95 Millionen Einheiten knapp verfehlt.

Der Wii-Nachfolger funktioniert wie eine klassische Konsole aber zugleich auch als tragbares Gerät. Allerdings macht der Branche, zu der auch der japanische Elektronikkonzern Sony gehört, der Trend zu kostenlosen Spielen auf Smartphones zu schaffen.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Nintendo: Spielekonsole Switch soll Nintendo-Gewinn ankurbeln"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.