Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Postinetts Teststrecke Hausaufgaben nicht ganz gemacht

Das Klapptelefon MPx200 ist das einzige Smartphone eines Markenherstellers mit Windows-Betriebssystem. Es ist angenehm klein, wenngleich ein wenig dicklich geraten. Das elegante Design entlockte auf der weltgrößten Konsumentenmesse in Las Vegas mehr als einem Besucher ein anerkennendes "hey, cool".
Motorola MPx200

Motorola MPx200

HB DÜSSELDORF. Das äußere Display mit Uhr und Statusanzeigen ist klein geraten, da bieten andere wie Samsung mittlerweile mehr in der Preisklasse über 500 Euro. Das innere, große Display ist mit 65 000 Farben auf der Höhe der Zeit und lieferte beim Weekend-Journal- Testgerät ein klares Bild. Das Gerät hat einen SD-Card-Slot für Speicherkarten, aber keine Kamera.

In der Flughafen-Lounge werden noch einmal in Ruhe die zuvor mit dem Laptop (Outlook) problemlos synchronisierten Messe-Termine durchgegangen. Die erste Überraschung: Die mit Europazeit eingegebenen Termine werden nach Umstellung auf USA-Zeit ohne Vorwarnung "umgerechnet": Nichts passt mehr. Lösung: Per Hand korrigieren oder mit deutscher Zeit arbeiten. Da kann man vom Office-Profi Microsoft mehr erwarten.

Nächste Überraschung: Chicago. Kofferchaos am Flughafen, das Gepäck samt Ladegerät bleibt 2 Tage verschwunden. Hier punktet Motorola: Bei CompUSA ein billiges USB-Kabel gekauft und MPx200 an den Laptop angeschlossen. Der lädt das Gerät dann auf. So muss es sein auf Reisen. Klasse.

Die Bedienung erfordert einige Einarbeitung. Schön ist das fünffach unterteilte "Desktop", das nach Öffnen des Klappdeckels einen schnellen Überblick über wichtige Einstellungen und den Posteingang zeigt. Aufwendig ist dagegen das Durchhangeln durch die Menüebenen und Aufklappmenüs, um die verschiedenen Funktionen zu erreichen. Die Sprachqualität war aber einwandfrei.

Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote