Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Preise fallen für Internet und Mobiltelefonie Telefonieren und Surfen ist günstiger geworden

Im Mai freute sich der deutsche Verbraucher über günstige Preise für Mobiltelefonieren und surfen im Internet. Jedoch im Ausgleich dazu wurden an anderen Stellen die Preise stark angezogen.

HB WIESBADEN. Auch Telefongespräche im Festnetz waren im Jahresvergleich deutlich billiger - allerdings verhinderten kräftig gestiegene Anschlusskosten und höhere Grundgebühren einen Rückgang der Preise für Telekommunikation insgesamt. Unter dem Strich mussten die Verbraucher damit im Mai so viel für Telekommunikation ausgeben wie vor einem Jahr und wie im April, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit.

Während dabei aber die Anschluss- und Grundgebühren um fast neun Prozent über dem Niveau vom Mai 2003 lagen, sanken die Preise für die anderen Telekommunkationsdienstleistungen im Jahresvergleich teilweise deutlich: Im Mobilfunk lagen die Preise 1,4 Prozent unter Vorjahr, im Internet-Bereich sogar drei Prozent. Ortsgespräche waren fast sechs Prozent billiger als im Mai 2003, Inlandsferngespräche sogar fast acht Prozent. Allerdings kosteten die Ferngespräche 0,1 Prozent mehr als im April. Die Preise der anderen Telekommunikationsdienstleistungen blieben im Monatsvergleich unverändert.

Startseite