Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

„Smartphones“ Microsoft plant Angriff auf iPhone

Medienberichten zufolge möchte Computergigant Microsoft nun auch ein Stück von Apples Smartphone-Kuchen. In Kooperation mit Verizon soll bereits 2010 ein Konkurrenzprodukt zum iPhone des ewigen Rivalen auf den Markt kommen. Wirklich überraschend kommt dies allerdings nicht.

HB NEW YORK. Microsoft arbeitet laut einem Zeitungsbericht an einem Multimedia-Handy nach dem Vorbild von Apples iPhone. Das Gerät mit einem berührungsempfindlichen Bildschirm könnte in den USA Anfang kommenden Jahres im Netz des Mobilfunk-Anbieters Verizon Wireless starten, berichtete das "Wall Street Journal" am Dienstag in der Online-Ausgabe. Das Telefon solle mit Microsofts Betriebssystem Windows Mobile laufen. Microsoft sei zwar an der Entwicklung des Handys unter dem Code-Namen "Pink" beteiligt, produziert werden solle das Gerät jedoch von einem anderen Hersteller.

Microsoft hatte vor einigen Jahren bereits den Musik-Player Zune als Konkurrenten zu Apples iPods auf den Markt gebracht. Das Gerät konnte sich jedoch nicht gegen den Marktführer durchsetzen und hat nur einen kleinen Marktanteil. Praktisch seit es das iPhone gibt, wurde auch über ein "Zunephone" von Microsoft spekuliert, der Windows-Konzern hatte die Gerüchte jedoch immer wieder zurückgewiesen.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%