Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

So geht es leichter Handy-Fotos speichern

Wer Spaß daran hat, mit seinem Foto-Handy zu fotografieren, merkt früher oder später: Der serienmäßig spendierte Speicher ist schnell aufgebraucht. Moderne Fotos-Handys erlauben jedoch, den Speicher aufzurüsten.
  • Jörg Schieb

Wer Spaß daran hat, mit seinem Foto-Handy zu fotografieren, merkt früher oder später: Der serienmäßig spendierte Speicher ist meist schnell aufgebraucht. Bevor weitere Schnappschüsse möglich sind, muss sich der Handybesitzer von alten Bildern trennen. Moderne Fotos-Handys – vor allem die der oberen Preisklasse – erlauben jedoch, den Speicher bei Bedarf aufzurüsten.

Bei Bedarf lassen sich Speicherchips mit bis zu 128 MByte Speicherkapazität ins Gerät stecken, oft zusätzlich zum eingebauten Speicher. Das erhöht die Aufnahmekapazität enorm. Ob sich ein Foto-Handy aufrüsten lässt, steht im Handbuch. Oder den Akku entfernen und nachschauen, ob dort Platz für eine Speicherkarte vorgesehen ist.

Startseite
Serviceangebote