Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

So geht es leichter Monitor-Auflösung optimieren

Flachbildschirme verarbeiten digitale Videosignale – ein großer Vorteil gegenüber den Röhrenmonitoren. Allerdings kommt dieser nur dann zum Tragen, wenn die Grafikkarte über einen digitalen Videoausgang verfügt.
  • Jörg Schieb

Flachbildschirme verarbeiten digitale Videosignale – ein großer Vorteil gegenüber den Röhrenmonitoren, die noch mit analogen Signalen arbeiten. Allerdings kommt dieser nur dann zum Tragen, wenn die Grafikkarte über einen digitalen Videoausgang verfügt, eine DVI-Buchse.

Vor allem preisgünstige Grafikkarten besitzen aber ausschließlich einen analogen Anschluss. Daran lassen sich TFT-Bildschirme zwar auch problemlos anschließen, allerdings bieten sie dann eine geringere Bildqualität als eigentlich möglich wäre. In solchen Fällen lohnt die Überlegung, eine neue Grafikkarte mit digitaler DVI-Buchse zu kaufen – denn dadurch verbessern sich Kontrast und Bildschärfe.

Startseite
Serviceangebote