Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

So geht es leichter Saft über den USB-Stecker

Die meisten Zusatzgeräte lassen sich bequem über den USB-Stecker am Rechner mit Strom versorgen. Manche Geräte wie Webcams sind jedoch regelrechte Energiefresser und müssen direkt an den PC angeschlossen werden.
  • Jörg Schieb

Die meisten Zusatzgeräte lassen sich bequem über den USB-Stecker am Rechner mit Strom versorgen. Manche Geräte wie Webcams sind jedoch regelrechte Energiefresser. Sie sind darauf angewiesen, dass am USB-Port ausreichend Energie bereit steht.

Werden solche Geräte in eine USB-Steckdose in der Tastatur oder am Monitor eingesteckt, funktionieren sie oft nicht. Denn die so genannten USB-Hubs verteilen die verfügbare Energie auf alle Steckdosen gleichmäßig. Darum müssen die energiehungrigen Geräte direkt an den PC angeschlossen werden. Falls es dort Platzprobleme gibt, sollte man einen USB-Hub kaufen, der über eine eigene Stromversorgung verfügt.

Startseite
Serviceangebote