So geht es leichter Suchindex abschalten

In Arbeitspausen beginnt oft plötzlich die Festplatte wie wild zu rattern – und hört so schnell nicht wieder auf. Hintergrund: Windows erstellt eine Art Inhaltsverzeichnis der Festplatte, um Suchanfragen zu beschleunigen.
  • Jörg Schieb (Handelsblatt)

In Arbeitspausen beginnt oft plötzlich die Festplatte wie wild zu rattern – und hört so schnell nicht wieder auf. Hintergrund: Windows erstellt eine Art Inhaltsverzeichnis der Festplatte, um Suchanfragen zu beschleunigen. Da die Suchfunktion von Windows aber selbst dann nicht besonders schnell ist, kann die Indexfunktion auch abgeschaltet werden. Dazu im Windows-Explorer das Logo der Festplatte mit der rechten Maustaste anklicken und „Eigenschaften“ auswählen und „Laufwerk für schnelle Dateisuche indizieren“ abschalten. Danach fragt Windows, ob die Korrektur für alle Ordner und Unterordner gelten soll.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%