Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Weltrekord 82,55 Meter Erstmals Meisterschaft im Handy-Weitwurf

Erstmals in Deutschland wird in Bielefeld am 25. Juni eine deutsche Meisterschaft im Handy-Weitwurf ausgetragen. Organisatorin Virpi Staar bestätigte damit am Donnerstag entsprechende Berichte der Bielefelder Zeitungen.

dpa BIELEFELD. Nach ersten Schätzungen werden 160 Teilnehmer erwartet. In verschiedenen Kategorien gewinnt, wer entweder sein Mobiltelefon am weitesten wirft oder den besten Freestyle hinlegt. Die Sieger nehmen an der Weltmeisterschaft im August in Finnland teil. Der Weltrekord liegt bei 82,55 Meter.

Der ungewöhnliche Wettbewerb findet bereits seit fünf Jahren in Finnland statt, sagte Staar. Bei den dortigen Initiatoren hatte sich Staar eine offizielle Alleinlizenz für Deutschland besorgt. „Oft ärgert man sich über sein Handy und möchte es einfach weit wegschmeißen. Jetzt hat man die Gelegenheit dazu.“ Es werden allerdings auch ausrangierte Altgeräte gestellt. Die Telefone wiegen zwischen 200 und 400 Gramm. „Es gibt unterschiedliche Meinungen, welche Marke und welches Gewicht sich am Besten zum Werfen eignet.“

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%