Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wireless-TV und Laptop-Fernsehen sorgen für leidlichen Durchblick Digitale Freiheiten und Fallstricke

Fußball-Europameisterschaft: die pure Angst als ständiger Begleiter. Denn wie wir alle wissen: Nach Murphys Law fällt das Tor unweigerlich genau dann, wenn man nicht hinschaut. Doch Rettung naht!
DVB-T und Co. versprechen digitale Freiheit

DVB-T und Co. versprechen digitale Freiheit

HB DÜSSELDORF. DVD-Rekorder, DVB-T, Wireless-TV und Laptop-Fernsehen sorgen für Durchblick, wenn man die nächsten Wochen nicht wie festgenagelt vor dem heimischen Fernseher verbringen will. Doch Achtung: Der digitale Fernsehstandard DVB-T eröffnet zwar neue Freiheiten, hält aber auch Fallstricke für überhastete Spontankäufer bereit.

Als Sofortmaßnahme gegen akute Störungen wie Telefonanrufe, Blasenschwäche oder Grillwurst-Wenden helfen DVD-Festplattenrekorder oder Settop-Boxen für Kabel oder Satellit mit Festplatte. Sie erlauben oft zeitversetztes Fernsehen. Per Tastendruck wird die Wiedergabe angehalten, die Sendung im Hintergrund aufgezeichnet. Nach der Rückkehr drückt man die Timeshift-Taste und macht weiter, wo man aufgehört hat. Passiert das Störungsfoul in der ersten Halbzeit, kann man bis zur Pause zum Live-Bild aufholen.

Mit DVD-Rekordern, die das Verfahren DVD-RAM beherrschen (etwa JVC DR-M10 oder Panasonic DMR-E53) kann man noch während einer laufenden Aufnahme mit der Wiedergabe des bereits aufgezeichneten Stücks beginnen. Ideal für alle, die kurz nach Spielbeginn nach Hause kommen. Zaubern können aber weder Festplatte noch DVD-RAM. Wer 10 Minuten "zeitversetzt schaut, brüllt auch 10 Minuten später "Tor".

Noch schnell einen der typischen Westentaschen-LCD-TV mit Akkubetrieb und Analogtechnik für das EM-Vergnügen im Freibad zu kaufen ist kein Problem - theoretisch. Die Auswahl ist groß. Doch auch hier gilt: Vorsicht! Neben der oft mäßigen Bildqualität droht ein glatter Fehlkauf. Denn mit der Verbreitung des digitalen Antennen-TV "DVB-T" ist in manchen Gegenden mit ihnen schlicht kein Empfang mehr möglich, Berlin und Köln/Bonn sind flimmerfreie Zone, das Ruhrgebiet folgt bald.

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen