Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zwei Betriebssysteme auf einem Rechner Windows Vista und XP gemeinsam nutzen

Bevor Sie mit der Installation loslegen, sollten Sie zwei Fragen klären: Haben Sie eine bootfähige Installations-CD von Vista und eine bootfähige Installations-CD für Windows XP? Hat die Festplatte mehrere Partitionen und ist die Partition, auf der Sie XP installieren möchten, groß genug?

Im Normallfall wird Windows Vista auf der Partition C: installiert sein. Windows XP könnte nun zum Beispiel auf Partition D: installiert werden. Nach der Installation von XP wird beim Neustart dieses Betriebssystem direkt und ohne Nachfrage ausgeführt. Sie können also zunächst von der Festplatte nur noch XP starten, Vista nicht mehr. Dieses Problem lösen Sie, indem Sie die Startsequenz – den so genannten Bootloader von Vista – wiederherstellen beziehungsweise ergänzen.

Dazu benötigen Sie die Vista-Installations-CD, mit der Sie jetzt den Computer starten. Wählen Sie dann die Computerreparaturoptionen. Beantworten Sie die Abfrage nach der zu reparierenden Installation lediglich mit Weiter. Zumeist findet Vista jetzt den Fehler und installiert die Startsequenz neu.

Nach einem Neustart des Betriebssystems, diesmal wieder normal von der Festplatte, wird nun als erstes ein Startfenster gezeigt, das Ihnen anbietet, Vista oder ein älteres Betriebssystem zu starten. Leider gibt es aber auch Fälle, in denen nach dieser Reparatur zwar Vista startet, aber XP nicht als zweite Startoption angeboten wird.

In diesem Fall können Sie zur Reparatur Programme wie VistaBootPro oder EasyBCD verwenden (beides englischsprachige Freeware aus dem Internet). Bei der Installation von Vista auf der zweiten Partition eines XP-Rechners treten die oben beschriebenen Probleme übrigens in der Regel nicht auf.

Startseite
Serviceangebote