Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Alcatel 2004 wieder in den schwarzen Zahlen

Der französische Telekomausrüster Alcatel hat im vergangenen Jahr die Rückkehr in die schwarzen Zahlen geschafft. Die Aktionäre müssten aber auf eine Dividende verzichten, teilte Alcatel in Paris mit. Eventuell werde es für das laufende Geschäftsjahr eine Ausschüttung geben.
Alcatel

Alcatel hat 2004 wieder schwarze Zahlen geschrieben.

dpa PARIS. Der französische Telekomausrüster Alcatel hat im vergangenen Jahr die Rückkehr in die schwarzen Zahlen geschafft. Die Aktionäre müssten aber auf eine Dividende verzichten, teilte Alcatel in Paris mit. Eventuell werde es für das laufende Geschäftsjahr eine Ausschüttung geben.

2004 hatte Alcatel einen Nettogewinn von 281 Mill. Euro erzielt. Im Vorjahr hatte noch ein Verlust von 1,94 Mrd. Euro in den Büchern gestanden. Der Umsatz ging dabei von 12,51 Mrd. auf 12,26 Mrd. Euro zurück. Operativ verbesserte sich Alcatel im vergangenen Jahr deutlich, und zwar von 332 auf 978 Mill. Euro.

Für das laufende erste Quartal und das Gesamtjahr 2005 stellte der Konzern ein Umsatzwachstum im „unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich“ in Aussicht.

Startseite
Serviceangebote