Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anti-Viren und Zugriffsschutz-Produkte integriert Gebündelter Netzwerkschutz

Die Integration von Zugriffskontrolle und Virenschutz soll Netze besser vor Angriffen von Außen schützen.

hiz DÜSSELDORF. Der russische Anti-Viren Anbieter Kaspersky Labs und der amerikanische Spezialist gegen unerlaubte Zugriffe Reflex Security haben vereinbart, ihre Produkte zu integrieren um eine homogene Schutzumgebung anbieten zu können.

Reflex bietet so genannte Intrusion Detection Systeme an, mit dem automatisch erkannt wird, wenn ein Hacker versucht in ein Firmennetz einzubrechen. Anhand bestimmter Verhaltensmuster erkennen die Systeme ob Unberechtigte versuchen, auf interne Daten oder Rechner zuzugreifen. Ohne manuelle Eingriffe werden Attacken identifiziert, analysiert und abgewehrt. Die Anwender der Reflex Security Lösungen Interceptor 100 und Interceptor 500 erhalten, laut der Vereinbarung, eine Erweiterung der Funktionalität ihrer Programme um den Viren- und Spam-Mail-Schutz von Kaspersky.

Startseite