Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

AOL-Initiative Sicherheitsrat für mehr Verbraucherschutz im Internet

Mit einem so genannten „AOL-Sicherheitsrat“ will das Internetunternehmen AOL Jugendschutz und Sicherheitsstandards im weltweiten Datennetz verbessern. Nach Angaben des Unternehmens nahm das Gremium am Mittwoch seine Arbeit auf.

dpa BERLIN/HAMBURG. Der unabhängigen Expertenrunde gehören Wissenschaftler, Medienvertreter und Politiker an, unter anderem der Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, Thomas Krüger. Das Beratergremium entwickelt gemeinsam mit AOL Zielvereinbarungen zu neuen Sicherheitsstrategien und prüft deren Umsetzung.

„Unsere Nutzer sollen sicher mit dem Internet umgehen können. Dazu soll der Sicherheitsrat einen Beitrag leisten“, sagte Stan Laurent, Vorsitzender der Geschäftsführung von AOL Deutschland. Kulturstaatsministerin Christina Weiss sieht in der Arbeit des Rates ein Vorbild für den innovativen Jugendmedienschutz. Der Sicherheitsrat sei ein Gradmesser gesellschaftlicher Empfindungen und Werte.

Startseite