Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Archivanfrage aus Office Programmen Datenbankzugriff direkt aus Word

Genios, Anbieter von Wirtschaftsdatenbanken, ermöglicht jetzt die Recherche direkt aus dem Microsoft Office 2003 Paket.

hiz DÜSSELDORF. Abfrageergebnisse aus den Genios-Datenbanken können jetzt direkt in Word- oder Excel-Dokumente eingefügt werden, ohne dass die Anwendung verlassen werden muss. In den Programmen des Office-2003-Paketes (www.microsoft.com/germany/office) kann man unter dem Menüpunkt "Recherche" Anfragen an die kostenpflichtigen Datenbanken mit Wirtschafts-, Presse- und Fachinformationen im deutschsprachigen Raum senden.

"Vor allem für berufliche Anwender bietet die Genios-Einbindung (www.genios.de/office) in Office 2003 einen schnellen und einfachen Zugriff auf wesentliche, entscheidungsrelevante und zuverlässige Geschäftsinformationen", so Reinhold Gokl, Bereichsleiter Genios bei der Verlagsgruppe Handelsblatt. "Der Nutzer kann beispielsweise während er eine Wettbewerbsanalyse in Word schreibt, per Klick mit der rechten Maustaste nach aktuellen Berichterstattungen zu seinen wichtigsten Wettbewerbern in der Presse recherchieren oder sich ein detailliertes Firmenprofil runterladen."

Um den Service zu Nutzen, muss der Anwender allerdings einmalig über Microsoft Office Marketplace (http://office.microsoft.com/marketplace) die Genios-Quellen in die Microsoft Office-Anwendungen einbinden.

Startseite
Serviceangebote