Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Athener Polizei zerschlägt Kinderpornoring

Die griechische und die amerikanische Polizei haben einen Kinderporno-Ring im Internet zerschlagen. Wie die Polizei in Athen am Donnerstag bekannt gab, wurde in einem vornehmen Athener Vorort ein 72-jähriger Grieche festgenommen.

dpa ATHEN. Die griechische und die amerikanische Polizei haben einen Kinderporno-Ring im Internet zerschlagen. Wie die Polizei in Athen am Donnerstag bekannt gab, wurde in einem vornehmen Athener Vorort ein 72-jähriger Grieche festgenommen.

Er habe Videoaufnahmen mit Kinderpornografie ins Internet über eine Internet-Site in den USA veröffentlicht. „Die Aufnahmen waren widerlich,“ sagte ein Polizeisprecher im Radio. Es handelte sich unter anderem um Vergewaltigungen von zwei- bis sieben-jährigen Kindern, hieß es.

Wie die Polizei weiter mitteilte, seien ferner mehr als 3 000 Fotos mit Kinderpornografie sichergestellt worden. Die Zerschlagung sei in enger Zusammenarbeit mit der amerikanischen Polizei erfolgt. Der Inhaber der Kinderporno-Seite in den USA sei ebenfalls festgenommen worden. Jetzt werde geprüft, wo die Videos aufgenommen worden sind.

Startseite
Serviceangebote