Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bechtle bestätigt Jahresziele

Das IT-Systemhaus Bechtle hat nach akquisitionsbedingten Ergebniszuwächsen im ersten Quartal seine Jahresprognose bestätigt. „Wir sind angesichts der besonderen Ferien- und Feiertagssituation im ersten Quartal mit der Geschäftsentwicklung zufrieden“, sagte Vorstandschef Ralf Klenk.

dpa NECKARSULM. Das IT-Systemhaus Bechtle hat nach akquisitionsbedingten Ergebniszuwächsen im ersten Quartal seine Jahresprognose bestätigt. „Wir sind angesichts der besonderen Ferien- und Feiertagssituation im ersten Quartal mit der Geschäftsentwicklung zufrieden“, sagte Vorstandschef Ralf Klenk.

„Nach einem unerwartet starken Dezember hatten wir mit einem verhaltenen Jahresauftakt gerechnet“, sagte Klenk weiter. „In unserer Gesamtjahresprognose ist daher ein schwächeres erstes Quartal bereits einkalkuliert.“

Bis Ende März stieg der Umsatz um 2,6 Prozent auf 254,7 Mill. Euro. Im Konzern wuchs das Ebit um 1,8 Prozent auf 8,1 Mill. Euro. Unter dem Strich steigerte Bechtle den Überschuss um 6,6 Prozent auf 5,1 Mill. Euro.

Für das laufende Gesamtjahr zeigte sich der IT-Anbieter zuversichtlich. Der Umsatz soll demnach um 19,5 Prozent auf 1,3 Mrd. Euro steigen. Beim Vorsteuerergebnis streben die Neckarsulmer ein Plus von 11,8 Prozent auf mindestens 42 Mill. Euro an.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite