Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Christine Haupt Das ist die Interimschefin von Microsoft Deutschland

Christine Haupt folgt an der Spitze des Konzerns auf Sabine Bendiek, die ihren Posten Ende September abgibt. Sie wechselt in den Vorstand von SAP.
29.09.2020 - 16:40 Uhr Kommentieren
In zahlreichen Funktionen in Vertrieb und Service arbeitete Haupt 18 Jahre lang auf verschiedenen Führungsposten beim Microsoft-Partner und IT-Dienstleister Computacenter. Quelle: Microsoft
Christine Haupt

In zahlreichen Funktionen in Vertrieb und Service arbeitete Haupt 18 Jahre lang auf verschiedenen Führungsposten beim Microsoft-Partner und IT-Dienstleister Computacenter.

(Foto: Microsoft)

Düsseldorf Erst seit gut drei Jahren arbeitet Christine Haupt für Microsoft. Jetzt wird sie laut einem Bericht der „Wirtschaftswoche“ die neue Interimschefin für Deutschland. Es ist denkbar, dass Haupt auch dauerhaft die Leitung von Microsoft Deutschland übernimmt. Da sie aber erst so kurz im Unternehmen ist, müsse sie sich Insidern zufolge zunächst als Interimschefin beweisen.

Ein schneller Aufstieg, der möglich wurde durch den überraschenden Wechsel von Sabine Bendiek. Die bisherige Deutschlandchefin von Microsoft fängt Anfang 2021 bei der Walldorfer Softwarefirma SAP an. Sie soll dort neue Personalchefin werden und nach einer Einarbeitungsphase von einem halben Jahr zusätzlich die Rolle als Chief Operating Officer (COO) übernehmen.

Haupt kam im Jahr 2016 zu Microsoft, war dort im Bereich Services tätig und arbeitete mit strategischen Kunden an deren digitaler Transformation. Erst vor wenigen Monaten war sie zum Chief Operating Officer für Deutschland – der drittgrößte Auslandsmarkt für Microsoft – aufgestiegen. „Sie wird ihre langjährige Erfahrung in dieser Funktion noch stärker einbringen können, um die digitale Transformation unserer deutschen Kunden voranzutreiben“, lobte damals die Noch-Chefin Bendiek Haupt.

In zahlreichen Funktionen in Vertrieb und Service arbeitete Haupt 18 Jahre lang auf verschiedenen Führungsposten beim Microsoft-Partner und IT-Dienstleister Computacenter. Nach ihrem Physik-Studium an der Universität Würzburg absolvierte sie einen Forschungsaufenthalt an der University of California in San Francisco und promovierte an der Uni.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Vom Herzen her sei sie eine Optimistin, sagte Haupt einmal auf einer Veranstaltung von „Ada“, der Plattform für das digitale Leben und Wirtschaft der Zukunft. „Technologie führte bislang immer zu vielen neuen Arbeitsplätzen und Branchen“. Sie würde „den Lebensstandard, die Gesundheit und Bildung“ der meisten Menschen verbessern.

    Mehr: Microsoft baut Geschäft mit Mobilfunk-Providern erheblich aus.

    Startseite
    Mehr zu: Christine Haupt - Das ist die Interimschefin von Microsoft Deutschland
    0 Kommentare zu "Christine Haupt: Das ist die Interimschefin von Microsoft Deutschland"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%