Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

CO2-Fußabdruck BCG will Nachhaltigkeit von Netzbetreibern mit neuem Standard messen

Die Telekommunikationsbranche stößt laut BCG etwa doppelt so viel CO2 aus wie die Flugindustrie. Die Berater wollen das Handeln der Branche genau analysieren.
03.03.2020 - 16:53 Uhr Kommentieren
Im globalen Vergleich hat die Telekommunikationsbranche einen etwa doppelt so großen CO2-Fußabdruck wie die Flugindustrie, hat die Unternehmensberatung Boston Consulting Group ausgerechnet. Quelle: dpa
Funkmast

Im globalen Vergleich hat die Telekommunikationsbranche einen etwa doppelt so großen CO2-Fußabdruck wie die Flugindustrie, hat die Unternehmensberatung Boston Consulting Group ausgerechnet.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Modernes Leben ist ohne schnellen Mobilfunk und Festnetz kaum vorstellbar. Doch all das verbraucht Strom und Ressourcen. Es sind nicht nur Energiewirtschaft, Maschinenbau oder die Logistikwirtschaft, die das Klima gefährden und Ressourcen verbrauchen. Im globalen Vergleich hat die Telekommunikationsbranche einen etwa so großen CO2-Fußabdruck wie die zivile Flugindustrie, hat die Unternehmensberatung Boston Consulting Group ausgerechnet.

Der CEO der Deutschen Telekom, Timotheus Höttges, hat den Klimaschutz zu einem wesentlichen Ziel der Firmenstrategie erhoben. Der Konzern kündigte an, bis zum Jahr 2030 die direkten und indirekten CO2-Emissionen um 90 Prozent gegenüber 2017 zu reduzieren. Bis zum Jahr 2050 werde der Konzern keine CO2-Emissionen mehr verursachen. „Die junge Generation fragt uns gerade: Baut Ihr Zukunft? Oder verbaut Ihr sie? Unser Anspruch ist klar: Bauen“, sagte Höttges laut Mitteilung.

Aber stimmt das auch? Ist der Telekom und den anderen Netzbetreibern zu trauen, wenn sie jetzt den Klimaschutz beschwören? „Wir werden ihr Handeln genau analysieren“, kündigte BCG-Berater Roman Friedrich an und stellte am Dienstag in Düsseldorf einen Standard vor, mit dem er künftig die Nachhaltigkeit von Telekommunikationsfirmen messen will.

Die Pläne der Telekom seien wichtig, aber noch nicht ausreichend, urteilte BCG-Berater Friedrich. Die Netzbetreiber hätten eine Schlüsselrolle beim Thema Nachhaltigkeit, die nicht nur auf Themen wie den CO2-Ausstoß begrenzt seien. Firmen könnten etwa auch auf ihre Zulieferer Druck ausüben, möglichst energiesparend zu produzieren oder weniger Abfall zu verursachen. Und das müsste aus der Sicht des BCG-Beraters nicht zwingend auf Kosten der Rendite geschehen: „Kunden sind bereits mehr für nachhaltige Produkte zu zahlen“, sagte Friedrich.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Korrektur: BCG hat frühere Angaben zum Verhältnis des CO2-Ausstoßes der Telekommunikationsindustrie im Vergleich zur Luftfahrtindustrie geändert. Die Formulierung im ersten Absatz wurde entsprechend angepasst.

    Mehr: Jedes Jahr würdigt die Organisation CDP Unternehmen, die sich für den Klimaschutz einsetzen. Nur neun Firmen mit Sitz in Deutschland erhalten die Bestnote.

    Startseite
    Mehr zu: CO2-Fußabdruck - BCG will Nachhaltigkeit von Netzbetreibern mit neuem Standard messen
    0 Kommentare zu "CO2-Fußabdruck: BCG will Nachhaltigkeit von Netzbetreibern mit neuem Standard messen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%