Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Computer Intel baut Wafer-Fabrik in Israel

Der weltgrößte Chip-Hersteller Intel baut in Israel für 3,5 Mrd. Dollar (3,0 Mrd Euro) eine neue Wafer- Fabrik. Es sollen dort 300-Millimeter-Wafer hergestellt werden. Das neue Werk entsteht im Intel-Standort Kiryat Gat.
Intel Quelle: dpa

Das Logo des Chipherstellers "Intel".

(Foto: dpa)

dpa SANTA CLARA. Der weltgrößte Chip-Hersteller Intel baut in Israel für 3,5 Mrd. Dollar (3,0 Mrd Euro) eine neue Wafer- Fabrik. Es sollen dort 300-Millimeter-Wafer hergestellt werden. Das neue Werk entsteht im Intel-Standort Kiryat Gat.

Dies hat die Intel Corporation am Donnerstag mitgeteilt. Der Baubeginn erfolge sofort. Im neuen Werk sollen von der zweiten Jahreshälfte 2008 an mit Hilfe der 45-Nanometer-Technologie Mikroprozessoren hergestellt werden.

Das Projekt werde in den kommenden Jahren mehr als 2000. Arbeitsplätze schaffen. Die israelische Regierung gebe finanzielle Hilfen für die neue Fabrik. Die Chip-Fertigung mit 300 Millimeter-Wafern bringe gegenüber den herkömmlichen 200-Millimeter-Wafern Kostenersparnisse.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite