Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Computer Nintendo startet mit Konsole Wii in Europa am 8. Dezember

Nintendo will seine neue Spielekonsole "Wii" in Japan am 2. Dezember auf den Markt bringen und damit noch rechtzeitig zum wichtigen Weihnachtsgeschäft an den Start gehen.
Spielekonsole Wii Quelle: dpa

Ganz neue Ansichten: Die Steuerung von Nintendos neuer "Wii".

(Foto: dpa)

dpa LONDON. Nintendo wird seine neue Spielekonsole Wii am 8. Dezember in Europa in die Läden bringen. Das gab das Unternehmen am Freitag in London bekannt. Inklusive Fernsteuerung, Controller und der speziell für das Gerät entwickelten neuer "Wii-Sports"-Spiele soll das High-Tech-Spielzeug 249 Euro kosten.

Zumindest in Europa kommt Nintendo damit seinem großen Konkurrenten Sony zuvor, der den Marktstart seiner Playstation drei hier zu Lande erst kürzlich auf kommendes Jahr verschoben hatte.

Wie Nintendo bereits in dieser Woche bekannt gab, kommt das Gerät in Japan am 2. Dezember und in den USA am 19. November noch rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft in den Handel. Die Wii-Konsole kostet auch in Europa deutlich weniger als die Playstation 3, die in zwei Versionen voraussichtlich für 499 und 599 Euro in den Handel kommen soll.

Während sich Nintendos Konkurrenz Sony und Microsoft (Xbox 360) bei der neuen Konsolen-Generation eher einen Technologie-Wettstreit geboten hatte, setzte das japanische Traditionshaus auf neuartige Spieleentwicklungen. Statt die Konsole technologisch immer weiter hochzurüsten, habe Nintendo versucht, die Spielerfahrung zu erweitern, erklärte Nintendo-Präsident Satoru Iwata. Die für die Konsole entwickelten Spiele sollen nicht nur eingefleischte Gamer, sondern vor allem die große Gruppe der Noch-nicht-Spieler ansprechen. Derzeit habe Nintendo insgesamt hundert neuer Spiele in der Entwicklung, sagte Iwata.

Startseite
Serviceangebote