Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Cyber-Kriminalität Wenn Hacker das Auto fernsteuern

Vernetzte Systeme bergen ernste Sicherheitslücken: Das autonome Fahren könnte zum Albtraum werden, sollte die Industrie den Wettlauf mit Kriminellen verlieren. Besonders elektronische Updates dauern noch viel zu lang.
23.02.2016 - 11:03 Uhr
Sicherheitsexperten warnen davor, dass Angreifer mit einer infizierten MP3-Datei selbstfahrende Autos übernehmen und beispielsweise Kreditkartendaten abgreifen könnten. Quelle: dpa
Mit Bosch-Technik ausgestattetes Fahrzeug

Sicherheitsexperten warnen davor, dass Angreifer mit einer infizierten MP3-Datei selbstfahrende Autos übernehmen und beispielsweise Kreditkartendaten abgreifen könnten.

(Foto: dpa)

Bochum Wenn das selbstfahrende Auto kommt, bricht eine sichere Zukunft an. Das ist das große Versprechen der Autobauer. Unfälle und Verkehrstote gehören dann der Vergangenheit an. Doch während der Straßenverkehr immer sicherer wird, könnte sich ein neues Risiko auftun. Denn das autonome Auto fährt mit Daten, die für Kriminelle immer interessanter werden.

„Die Zahl der Attacken und deren Intensität werden sich in den nächsten Jahren dramatisch erhöhen“, sagt Michael Bongartz, Direktor Geschäftsentwicklung bei Giesecke & Devrient. Die Münchener haben sich auf das Geschäft mit der Sicherheit spezialisiert, sie drucken Geldscheine und waren auch an der Entwicklung von SIM-Karten beteiligt. Das autonome Auto ist für die Sicherheitsexperten ein Geschäft mit Potenzial.

Denn die Zahl der vernetzten Fahrzeuge soll in den kommenden Jahren deutlich steigen. Schon heute kommunizieren die Autos mit der Außenwelt. Schlüssel werden durch Funkchips ersetzt, Radiosignale digital empfangen oder aktuelle Verkehrsmitteilungen ausgetauscht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Cyber-Kriminalität - Wenn Hacker das Auto fernsteuern
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%