Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Darüber spricht das Netz Die Olympischen Internet-Spiele

Für Amerikaner werden die Olympischen Spiele von Peking dank NBC auch zu Internet-Spielen. Google unterstützt derweil die Microsoft-Konkurrenten Apple und Linux und außerdem sorgen neue Urheberrechtsklagen gegen Youtube und MSN für Aufsehen. Handelsblatt.com hat wieder die interessantesten Schlagzeilen aus internationalen Blogs und Webmedien zusammengestellt.
  • Jens Schröder

Die Olympischen Spiele 2008 könnten ein neuer Meilenstein für Internet-TV werden. Fernsehsender NBC, der die Ausstrahlungsrechte in den USA hält, hat ein Jahr vor Start der Spiele angekündigt, auf der Website NBCOlympics.com sage und schreibe 2 200 Stunden Live-Sport aus Peking zu übertragen, im Durchschnitt also fast 130 Stunden pro Tag. Zusätzlich sollen etwa 3 000 Stunden Zusammenfassungen und Wiederholungen zur Verfügung gestellt werden. Zwar steht noch nicht fest, was ARD und ZDF während Olympia im Internet vorhaben, doch auch hier sollte ein Bewegtbild-Feuerwerk zu erwarten sein.

Unterdessen kommt NBC auch bei seinen weiteren Internet-Video-Baustellen weiter. So hat der gemeinsam mit Rupert Murdochs News Corp. geplante, noch namenlose Youtube-Killer eine Finanzspritze von 100 Mio. Dollar der Investment-Firma Providence Equity Partners erhalten. Die Video-Plattform, die mit Premium-Content wie Spielfilmen und Fernsehserien Youtube angreifen soll, wird bereits vor dem Start, der im September erfolgt, auf einen Wert von 1 Milliarde Dollar geschätzt. Anfang 2008 startet NBC außerdem Didja.com, ein Videoportal, auf dem ausschließlich Trailer und Werbespots zu sehen sein sollen. In Zeiten des Booms viraler Kampagnen und lustiger Internet-Werbespots eine gute Idee.

Internet-Links

  • Das Blog

    » 

    lost remote

    berichtet über die Olympia-Pläne von NBC.
  • VentureBeat:

    » 

    Providence

    investiert in den Youtube-Killer.
  • Das Fernsehblog TV Squad kündigt NBCs

    » 

    Vidja.com

    an.
Seite 1234Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote