Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Darüber spricht das Netz Wikipedia-Peinlichkeiten in aller Munde

Eine neue Website entlarvt Unternehmen, Behörde und Parteien, die Wikipedia-Einträge manipulieren. Unterdessen ist ein Teil des Facebook-Sourcecodes an die Öffentlichkeit geraten und die Diskussion um steigenden Internetverkehr wegen des Video-Booms hat neue Nahrung erhalten. Handelsblatt.com präsentiert die interessantesten Schlagzeilen aus internationalen Blogs und Webmedien sowie das Youtube-Commercial und der Gaga-Link der Woche.
  • Jens Schröder
Wikepedia-Gründer Jimmy Wales im Interview.

Wikepedia-Gründer Jimmy Wales im Interview.

Kaum etwas ist bei der Wikipedia ärgerlicher als wenn befangene Personen die Einträge des Lexikons verfälschen: PR-Agenturen schönen Artikel über ihre Auftraggeber, Sekretärinnen nehmen ihre Chefs in Schutz und Menschen mit eigenen Lexikon-Einträgen schreiben diese um. Ein neuer Dienst will solche Verfälschungen nun ans Tageslicht bringen: der Wikipedia-Scanner. Anhand der IP-Adressen, die bei jeder Änderung eines Wikipedia-Eintrags abgespeichert werden, zeigt das Tool, welche Unternehmen oder Behörden welche Änderungen vorgenommen haben - vorerst allerdings nur in der englischsprachigen Wikipedia.

Zahlreiche Blogger haben sich bereits aufgemacht, um umstrittene Änderungen an die Öffentlichkeit zu bringen: Erste Ergebnisse. Plattenfirma Universal hat zahlreiche Künstler-Einträge geschönt, Mitarbeiter des TV-Senders Fox News haben Artikel über Konkurrenten manipuliert und die amerikanischen Republikaner haben aus der "Besetzung" des Iraks die "Befreiung" des Iraks gemacht. Weitere Offenlegungen folgen sicher.

Internet-Links

Seite 1234Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote