Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Denkmäler Internet-Burgenlexikon kommt voran

Das erste deutschlandweite Burgenlexikon des Europäischen Burgeninstituts in Braubach bei Koblenz wird immer umfangreicher.
Marksburg oberhalb von Braubach Quelle: dpa

Die Marksburg steht auf einem 170 Meter hohen Schieferfelsen bei Braubach am Rhein.

(Foto: dpa)

dpa BRAUBACH. Derzeit seien rund 600 Datensätze aus Deutschland und weitere aus Österreich und Ungarn im Internet abrufbar, sagte Institutsleiter Reinhard Friedrich.

Er vermutet, dass es allein in Deutschland rund 20 000 bis 25 000 Burgen gibt, die entweder noch stehen oder in Überresten existieren oder die wenigstens noch mit Schriftstücken nachweisbar sind. Die Arbeiten für das von der Europäischen Union geförderte Projekt hatten vor rund fünf Jahren begonnen. Seit etwa einem Jahr sind die ersten Einträge online unter www.ebidat.de verfügbar.

Startseite