Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Deutsch-amerikanische KI-Firma Vier Millionen Dollar für Augustus-Management: Wie viel bekam zu Guttenberg?

Interne Dokumente belegen horrende Personalkosten bei dem KI-Start-up. Dem Ex-Verteidigungsminister wurde ein Millionengehalt angeboten.
22.12.2020 - 13:38 Uhr
Der Ex-Bundesminister arbeitet inzwischen unter anderem als Berater und ist als Investor tätig – auch bei Augustus Intelligence. Quelle: dpa
Karl-Theodor zu Guttenberg

Der Ex-Bundesminister arbeitet inzwischen unter anderem als Berater und ist als Investor tätig – auch bei Augustus Intelligence.

(Foto: dpa)

San Francisco, Düsseldorf Mit 34,5 Millionen Dollar Startkapital kann ein Start-up viel anstellen. Es kann Software entwickeln, Talente akquirieren, Kunden werben – oder mit exorbitanten Gehältern Ex-Minister und Ex-Konzernchefs als Manager anheuern. Dass Letzteres keine Erfolgsgarantie ist, zeigt der Fall Augustus Intelligence.

Die 2018 gegründete und auf Künstliche Intelligenz (KI) spezialisierte Firma geriet in die Schlagzeilen, weil sie sich stärker mit deutscher Polit-Prominenz umgab als mit Technologieexperten. Gründer Wolfgang Haupt, ein in konservativen Kreisen gut vernetzter Mediziner, sammelte mit großen Versprechen das Geld unter anderem bei Adeligen, Ex-Bundesminister Karl-Theodor zu Guttenberg und Ex-„Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann ein.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor bekam zeitweise einen Direktorenposten und Aktienoptionen des Unternehmens. Weil bekannt wurde, dass Amthor Lobbyarbeit für Augustus betrieb, musste der 28-Jährige seine Bewerbung für den CDU-Vorsitz in Mecklenburg-Vorpommern aufgeben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Deutsch-amerikanische KI-Firma - Vier Millionen Dollar für Augustus-Management: Wie viel bekam zu Guttenberg?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%