Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Digitalisierung

Ein Fokus liegt auf der Einsparung überflüssiger Lieferanten und der Senkung der Kosten für das Cloud-Computing.

(Foto: obs)

Digitaler Job-Monitor Nachfrage nach Digitalexperten steigt auf ein Rekordhoch

Digitalexperten sind auf dem Arbeitsmarkt so gefragt wie noch nie. Doch der Nachfrageschub ist nur in einigen wenigen Bereichen besonders ausgeprägt.
22.06.2021 - 12:34 Uhr Kommentieren

Darmstadt Im ersten Quartal ist der Bedarf an Digitalexperten in der deutschen Wirtschaft auf ein Rekordhoch gestiegen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum wuchs die Zahl der ausgeschriebenen Positionen für Digitalprofis um 30 Prozent auf knapp 40.000, zeigt der digitale Job-Monitor des Handelsblatts, für den die Berliner Index-Gruppe alle ausgeschriebenen Stellen in gedruckten Medien, Online-Stellenbörsen und 400.000 Websites nach den entsprechenden Berufsprofilen durchsucht.

Der Nachfrageschub konzentriert sich allerdings auf wenige Gebiete. Stärker gefragt waren vor allem Fachleute für Onlinehandel (plus 63 Prozent), Cloud-Computing (plus 54 Prozent) und Onlinemarketing (plus 37 Prozent).

Alle drei Qualifikationen lassen sich auf die Deckung eines Nachholbedarfs zurückführen: Mit der steigenden Nachfrage nach Profis für den Onlinehandel und das digitale Marketing reagieren die Unternehmen auf den Wandel zum E-Commerce, der wegen der Corona-Pandemie auf ein höheres Niveau gehoben wurde und weiterhin stark wächst.

Mit den Investitionen in Cloud-Computing erhöhen Unternehmen ihre Widerstandsfähigkeit und schaffen die Voraussetzungen für neue digitale Geschäftsmodelle – die aufgrund der veränderten Wettbewerbssituation notwendig geworden sind.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    In beiden Disziplinen weisen deutsche Unternehmen erheblichen Rückstand auf: Im „Digital Economy and Society Index“ der EU haben es deutsche Unternehmen in der Rubrik E-Commerce im aktuellen Ranking nur auf Platz 17 in Europa geschafft; im Cloud-Computing reichte es sogar nur für Rang 20.

    Bedenklicher ist aber die weiter sinkende Nachfrage nach Fachleuten für strategische Industrieprojekte wie Industrie 4.0, Robotics oder 3D-Druck. „Die Konzentration auf schnell umsetzbare und kurzfristig wirksame Digitalisierungsmaßnahmen dürfte dazu geführt haben, dass strategisch angelegte, langfristig ausgerichtete Vorhaben häufiger zurückgestellt wurden“, schreiben die KfW-Volkswirte in ihrem „Digitalisierungsbericht Mittelstand 2020“.

    Während die Autoindustrie mit dem Umstieg auf die Elektromobilität alle Hände voll zu tun hat, scheint sie sich aus dem Wettrennen um das vollautonome Fahren weitgehend zurückgezogen zu haben oder ganz auf das Wissen ihrer US-Partner wie Argo AI zu setzen. Denn die Nachfrage nach Experten für autonomes Fahren ist im ersten Quartal um weitere 45 Prozent gegenüber dem Vorjahr eingebrochen.

    Die Nachfrage nach KI-Fachleuten ist insgesamt zwar um knapp sechs Prozent gestiegen, aber der erwartete Schub in Richtung einer verstärkten Automatisierung der Wirtschaft nach der Pandemie ist bisher ausgeblieben.

    Dr. Holger Schmidt

    Dr. Holger Schmidt beschäftigt sich seit zwei Jahrzehnten mit der digitalen Ökonomie. Zunächst als Journalist, heute als Keynote-Speaker, Autor und Uni-Dozent. Die Schwerpunkte des Volkswirts liegen auf den Themen Digitale Transformation, Plattformökonomie, Künstliche Intelligenz und Arbeit 4.0.

    Mehr: Experten dringend gesucht – Fachkräftemangel bedroht Aufschwung

    Startseite
    Mehr zu: Digitaler Job-Monitor - Nachfrage nach Digitalexperten steigt auf ein Rekordhoch
    0 Kommentare zu "Digitaler Job-Monitor: Nachfrage nach Digitalexperten steigt auf ein Rekordhoch"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%