Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Elektro Verband: Wachstum der Unterhaltungselektronik schwächt sich ab

Trotz des anhaltenden Booms bei Flachbildfernsehern wächst der deutsche Markt für Unterhaltungselektronik in diesem Jahr nach Branchenerwartung deutlich langsamer.

dpa BERLIN. Trotz des anhaltenden Booms bei Flachbildfernsehern wächst der deutsche Markt für Unterhaltungselektronik in diesem Jahr nach Branchenerwartung deutlich langsamer.

Für 2007 zeichnet sich ein Zuwachs von 6,5 Prozent auf ein Marktvolumen von 10,7 Mrd. Euro ab, wie der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) am Donnerstag in Berlin mitteilte. Im Jahr 2006 hatte die Zuwachsrate noch bei 16,2 Prozent gelegen.

Treiber der Entwicklung seien weiterhin Flachbildfernseher, die um 18 Prozent auf 4,4 Mrd. Euro zulegen dürften. Auch Spielekonsolen und Set-Top-Boxen für digitalen TV-Empfang sollen 2007 weiter kräftig zulegen. Zur Unterhaltungselektronik zählen etwa auch DVD-Rekorder und MP3-Spieler, aber nicht Handys oder Personalcomputer.

Startseite