Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Energiespar-Debatte Computerindustrie lehnt Stand-by-Verbot ab

Die Computerindustrie lehnt ein von der Grünen-Politikerin Renate Künast gefordertes Verbot von Stand-by-Schaltern in Elektrogeräten ab.

dpa HANNOVER. Der Vorschlag sei ein Schnellschuss und praxisfern, sagte der Umweltexperte des Branchenverbandes Bitkom, Philipp Karch, der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ (Dienstag). „Wenn man alle Stand-by-Geräte abschaffen will, dann reden wir über Fernsehgeräte ohne Fernbedienung. Ich bin nicht sicher, ob die Kunden das mitmachen.“

Aus Sicht Künasts ließe sich mit einem Verbot des Bereitschaftsmodus von Elektrogeräten eine Energiemenge einsparen, die der Leistung von zwei Kernkraftwerken entspräche.

Startseite