Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Erste Fehler in Sicherheitsfunktionen Windows Service Pack nicht perfekt

Mit einfachen Tricks können einige Sichheitsmechanismen des neuen Service Pack 2 für Windows XP umgangen werden.

hiz DÜSSELDORF. Wir der Branchendienste Heise meldet, ist das gerade fertig gestellte Sicherheitspaket für Windows XP nicht fehlerfrei. Zwar warnt der Rechner jetzt wenn Programme, die aus dem Internet kommen, ausgeführt werden sollen. Jedoch kann dieser Mechanismus mit einfachen Tricks umgangen werden. Windows legt Programmdateien zusammen mit so genannten Zoneneinstellungen des Internet Explorers ab. So kann der Rechner jederzeit feststellen, welches Programm aus dem Internet geladen wurde und somit zunächst mal als suspekt gilt. Öffnet man allerdings ein DOS-Fenster und ruft die Datei per Kommandoziele auf, greift dieser Mechanismus nicht mehr. Hierdurch ist eine Hintertür offen, die Virenschreiber missbrauchen könnten.

Weiter meldet Heise, dass es gelungen ist, eine GIF-Datei, mit ausführbarem Code im Rechner zu starten, ohne vom System einen Alarmmeldung zu erhalten. GIF ist ein verbreitetes Format für Bilder, das aber unter bestimmten Voraussetzungen missbraucht werden kann.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%